FANDOM


Immerhin Licht, für eine kleine Weile Bearbeiten

Du konzentrierst dich auf das magischen Muster des Lichtes, welches du dir in endlosen Übungsstunden mit Magister Kalmull Bannstrahl einprägen musstest. Wassertretend in diesem feuchten, dunklen Schacht fällt es dir besonders schwer. Schließlich aber erscheint die ersehnte Kugel aus Licht in deiner Hand und du gießt sie über das Ende deines Zauberstabes, so dass du für eine Weile eine Lichtquelle zur Verfügung hast. Streiche den benutzten Zauber von deiner Liste.

Dann blickst du dich um. Wie du schon ertastet hast gibt es keinen Ausgang nahe des Wasserspiegels, keine Vorsprünge um die Wände zu erklettern, keine Leiter und kein Seil. Aufwärtsblickend siehst du ein rundes, gemauertes Rohr in der Mitte einer Wand in den Schacht münden, groß genug, dass du hindurch kriechen könntest, doch hoch über dir, zu hoch, um es zu erreichen. Erneut suchst du einen Ausgang unter der Wasseroberfläche, aber auch mit dem Licht in der Hand findest du keinen. Eine Weile hoffst du, dass dein Licht einen Helfer auf dich aufmerksam macht und du rufst mit neuer Zuversicht. Dann erlischt dein Licht.

Handlungsoptionen Bearbeiten

  • Du rufst um Hilfe, zunehmend verzweifelt. Weiter bei AMA 01 243
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.