FANDOM


In die finstere Tiefe Bearbeiten

Dieses Wasser ist ganz bestimmt nicht sauber und dir ist unwohl bei dem Gedanken, dass du es gleich atmen wirst. Du konzentrierst dich auf die komplizierte Zauberformel, welche deinen Körper befähigt, Wasser wie Luft zu atmen und lässt die notwendigen Veränderungen an dir geschehen. Streiche den benutzten Zauber Wasser atmen von deiner Liste.

Plötzlich hast du das Gefühl an der Luft zu ersticken und tauchst zügig in die Dunkelheit des Pfuhles hinab. Methodisch untersuchst du die Wände. Da ist keine Öffnung, groß genug auch nur die Fingernägel hineinzustecken. Der Schacht erscheint endlos tief und deine Suche wird oberflächlicher. Schließlich hält die Verwandlung nur eine begrenzte Zeit und du musst noch den ganzen Weg emportauchen. Dann berührst du felsigen Boden. Der Grund des Schachtes ist erreicht. Du tastest um dich. Steintrümmer, Scherben, Unrat, aber kein Öffnung durch die du schlüpfen könntest. Schon spürst du eine leichte Atemnot, deine Frist unter Wasser läuft ab und du schwimmst aufwärts. Dein Hunger nach Luft wird drängender, wie tief bist du getaucht? Dann die Wasseroberfäche, du kannst frei atmen und bist doch immer noch immer ein Gefangener in der Dunkelheit dieses seltsamen Brunnens.

Handlungsoptionen Bearbeiten

  • Du rufst zunehmend verzweifelt um Hilfe. Weiter bei AMA 01 243
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.