FANDOM


Amok - Wahnsinn

Auf Wahnhall ist der Begriff Amok für den mörderischen Wahnsinn der vor allem Menschen unter dem Einfluss der Göttin des Wahnsinns ergreifen kann, so dass sie über andere und über einander herfallen. Benannt ist er nach einem ehemaligen Helden des Lichts, der am Rande der Schattenzone die Dämonen bekämpfte bis er in einem Duell in einem Tempel der Göttin von ihrem Wahnsinn ergriffen wurde. Mit ihr verbündete Dämonen können ihren Wahnsinn im Einflussbereich ihrer Tempel und ihrer dämonischen Scheuchen ausgreifen lassen. So waren Amokläufer im Altertum nicht nur auf Wahnhall sondern auch in der Nähe der Strasse des Bösen bekannt.

Amokperioden Bearbeiten

Zu gewissen Zeiten hallten schaurige Laute aus Richtung Schattenzone , heute vom Blutigen Band über das Land Wahnhall, die den menschlichen Geist angreifen, verwirren und die Betroffenen in Raserei versetzen, so daß man von Amokperioden spricht. Die Urheber dieser wahnsinn-gebietenden Schreie sollen Skyll und Exinn sein, die beiden Todespfeiler, die die Passage in die Schattenzone bewachen und Eindringlinge, die nicht in den Stromschnellen umkamen, zwischen sich zermalmen. Die Amokperioden sind nicht nur Zeiten in denen Menschen einander wild geworden umbringen, sondern auch Zeiten, in denen allein die Irrsinie blüht, die Trompetenblume aus der Lauscherhelme gefertigt werden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.