FANDOM


Der Amon- Gawaith Bearbeiten

Der Amon- Gawaith ist der Kronrat Silurs. Er besteht aus dem König und aus Vertretern des Reiches.

Die Hauptmannschaften Silurs entsenden ihre gewählten Hauptmänner oder Hauptfrauen. Deren Mandat wird Stadersolunda genannt. Ausnahmsweise können auch Vizehauptleute von Vizehauptmannschaften im Kronrat sitzen. Deren Mandat heißt Olrangsolunda. Die vier erblichen Mandate des Adels Silurs heißen Val- Kheled. Sie sind mit den Ämtern des Kanzlers, des Mundschenks, des Kaplans und des Marschalls von Silur verbunden. Die Mandate der Krongemeinschaften, der dem König direkt unterstellten Gebiete heißen Amonsolunda, die Mandate besonderer Kheitara Thoransolunda, das Mandat der Flüchtlinge aus dem von Dunkelelfen besetzten Ersor Brithonsolunda.

Der Amon- Gawaith tritt an jedem ersten Dendago der Monde von Widder, Jaguar, Dachs und Drache zusammen. Zusätzlich kann ihn der König jederzeit zusammenrufen, wenn es ihm notwendig erscheint, ein spezielles Problem des Reiches zu lösen.

Erste Aufgabe des Amon- Gawaith ist die Gesetzgebung. Einzelne Solunda können Vorschläge machen, die ihr Vertreter im Kronrat vorstellt. Sie werden ausgiebig geprüft und nur dann, wenn sie allgemein als sinnvoll und gerecht empfunden werden vom König zur Abstimmung gestellt. Findet ein Vorschlag eine Mehrheit wird er vom Obersten Richter geprüft, ob er den anderen Gesetzen Silurs widerspricht. Ist das der Fall, so muss er erneut im Rat besprochen werden und geändert werden und eine erneute Abstimmung und Prüfung findet statt. Verträgt sich der Gesetzesvorschlag mit dem Recht Silurs wird er vom König öffentlich verlesen und tritt so in Kraft. Ergibt sich im Amon- Gawaith eine Stimmengleichheit, so ist die Stimme des Königs die Ausschlaggebende, der er ist der Ulf (=Erste) des Kronrats.

Die zweite Tätigkeit des Kronrats ist die Kontrolle der Ausgaben Silurs. In den Versammlungen des Widder- und Dachsmondes legt der König dem Amon- Gawaith einen Finanzplan vor. Dann wacht der Kronrat darüber, dass keine Verschwendung auftritt und dass alle Solunda gleichmäßig und entsprechend ihren Bedürfnissen bedacht werden. Dami sich die Abgesandten schneller einigen dürfen sie in für die Zeit der Beratungen keine feste Nahrung zu sich nehmen.

Die dritte Aufgabe des Amon- Gawaiths ist die Anerkennung eines Thronfolgers. Da es in Silur Sitte ist, dass der König schon zu Lebzeiten zu Gunsten seines Nachfolgers zurücktritt bittet er selbst darum, unter seinen Kindern und Verwandten jenen zum Thronfolger zu küren, den er selber als geeignet bestimmt hat. Nur wenn der Kandidat geschlossene Abstimmung erfährt muss der König einen zweiten Vorschlag machen. So werden die tragischen Zufälle der Erbfolge in Silur vermieden und ein Nachfolger ist bereit, sollte der Regent plötzlich sterben. Der früher auch "Rat von Belfalas" genannte Amon Gawaith berät nicht nur die Krone sondern regiert auch in königloser Zeit und benennt durch Wahl zum Abschluss einer solchen Zeit einen neuen König. Durch eine solche Wahl des Amon Gwaith wurde auch der regionale Baron Ragall von Weswald nach dem Tode von Marcor, +Brandurs Sohn, zum derzeitigen König Silurs.

Die Mitglieder des Amon- Gawaith im Jahre 438 n.P. Bearbeiten

Der König von Silur Bearbeiten

Die Val- Kheled Bearbeiten

Die Thoransolunda Bearbeiten

Die Stadersolunda Bearbeiten

Callen

Calvastar

Cryon

Myros

Morossos

Bel- Arad

Die Amonsolunda Bearbeiten

Die Brithonsolunda

  • nn, für die Flüchtinge aus Ersor

Segment: Karcanon - Reich: Silur - Provinz: Myros - LeiterIn: Ragall von Silur - Myra-Fundort: MBM6/51-53 MBM19/28,31

.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.