FANDOM


Atanimar - Stadt

Die Stadt der Begegnung der Menschen und Elfen am Rande des heiligen Waldes von Aldaron, an der Grenze zur Konföderation Aldaronischer Schutzgebiete, zur KAS. Hier fand das grosse Bardentreffen von Atanimar statt.


Reise nach Atanimar Bearbeiten

Die Reise von der Küste nach Atanimar verläuft ruhig und gemütlich. In Abständen von einer Tagesreise findet man fast immer einen kleinen Gasthof an der großen Handelsstraße, in dem man für ein paar Münzen gutes Essen bekommt und ein bequemes Nachtlager. Das erste was einem Reisenden auffällt wenn er die Stadt am singenden Fluß zum ersten mal sieht, sind die neuen Stadtmauern die noch in all ihrer Pracht glänzen. Der grau Stein ist über die ganze Fläche poliert und glatt, so das die Mauern den Schein der Sonne wiederspiegeln. Vor kurzem erst wurden diese Wälle aufgebaut und auch um die neuen Stadteile gezogen. Die Wiesen und Felder um die Stadt sind ordentlich und werden gut gepflegt. Hier lagern in den Sommermonden oft reisende Schausteller, Gaukler und Artisten und hier werden auch die jährlichen Turniere abgehalten.

Wenn man dann durch eines der großen Tore der Stadt kommt, die in Friedenszeiten Tag und Nacht offen sind, muß man erst mal eine Weile verharren um die Pracht, den Glanz und die Schönheit dieser Stadt auf sich einwirken zu lassen. Die Häuser sind alle in weichen, hellen Farben gehalten, überall gibt es kleine und große Flächen die nicht bebaut sind und auf denen schöne Parkanlagen errichtet wurden. Die Straßen sind sauber und in sehr gutem Zustand und überall sieht man kleine Cafés und Restaurants in denen man die verschiedensten Köstlichkeiten der Konföderation bekommt und sich ein wenig vom hektischen Treiben erholen kann.

Wenn man dann weiter in die Stadt geht werden einem früher oder später die Bibliothek, das Haus der Heilung und das Ratsgebäude auffallen. All diese Gebäude wurden erst 419/ 420 n.P. errichtet und erstrahlen immer noch im Glanze des neuen. Das Haus der Heilung liegt ziemlich Zentral in Atanimar und dort wird die Heilkunst gelehrt und auch Kranke und verletzte Geheilt. Das Gebäude, welches in strahlendem Weiß gehalten ist, ist auch der Sitz der “Weißen Garde”, der Schutzeinheit dieser Gebäude. In ihren weißen Rüstungen und ihren großen, weißen Schilden sind sie nicht zu übersehen. Viele von ihnen patrouillieren durch die Stadt und schlichten Streits und bringen Hilfebedürftige in das Haus der Heilung.

Die große Bibliothek, eines der größten Gebäude der Stadt, befindet sich immer noch im Bau und doch treffen hier täglich neue Bücher und Schriftrollen ein. Diese werden schon sortiert und eingelagert. Noch sind nicht viele Schriftgelehrte hier, doch die wenigen die ihren Dienst schon angetreten haben sind schon fleißig dabei die alten Texte zu übertragen und zu übersetzen so das sie irgendwann alle der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Doch bis dahin muß noch eine Menge getan werden.


Atanimar (Gedicht) Bearbeiten

  • Enge Gassen, Enge Herzen
  • Überall der alte Zopf
  • Wichtig tun mit kleinen Schmerzen
  • Hie und da: Ein heller Kopf.
  • (Iras Cignavojo zugeschrieben)

.

Segment: Corigani - Reich: Aldaron - Myra-Fundort: WBX2

.


FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.