FANDOM


Die Aussenpolitik der Elfen in den ersten Jahren des Jahrhunderts Bearbeiten

(zuerst erschienen in MBM11 - Kulturtaschenbuch Elfen - Seite 22-28)


Viele Jahrhunderte haben die Elfen, vor allem die Talelfen, sehr zurückgezogen gelebt, und sich vor allem um sich und die ihren gekümmert. Vor allem seit Pondaron, als der "Legende von Pondaron" zufolge, wie sie der Ewige Barde Dylano singt, der Hüter des Tals des Lebens beauftragt wurde vom Lichtboten selbst, viele Arten von Lebewesen, die andernorts schon fast oder völlig ausgestorben waren zu behüten und im Tal des Lebens zu hegen und leben zu lassen, haben die Talelfen sich nicht mehr in der Aussenwelt sehen lassen und sich nicht eingemischt in die Kriege der Menschen.
Katuum sammelte jedoch von den Hängen der Berge, wo sie ihre Höhlen hatten, die Flugechsen des Tals, die die Weisen Pterodaktylen und manche Menschen Flugdrachen oder Wyvern nennen. Er wurde, indem er sie auf immer weitere Erkundungsflüge über Karcanon aussandte, zum Sender der Flugechsen. Als solcher wurde er bald gefürchtet, denn viele Menschen hatten die ihnen innewohnende Furcht vor Drachen auch nach Jahrhunderten ohne Drachen noch lange nicht überwunden., und fürchteten einen neuen Verbündeten der Finsternis. So mußte sich Katuum erstmals 403 n.P. mit der beruhigenden Botschaft an die Aussenwelt wenden, daß seine Flugdrachen nicht zum Schaden der menschlichen Nachbarn, sondern nur zur Erkundung unterwegs seien.

Die Flugdrachen eroberten sich ein eigenes Gebiet in den Bergen von Tisark, wo sie sich neue Höhlen für ihre Vermehrung suchten. Da dies Gebiet in der Nachbarschaft Quadrophenias lag, kam es zu ersten freundlichen Kontakten zu den Menschen des Dschungels und den Tharanern des Hochlands. Später, als die Konflikte der Rassen im Tal sich zuspitzten, und die Adepten um Lordanon, ausgesandt zur Unterstützung des von Zardos bedrohten Lichtreichs Kelani, nicht mehr in ein Tal zurückkehren wollten, in dem Zwerge ihre Steinhäuser neben die Waldwohnungen der Elfen bauen dürfen, beschloß der Rat der Elfen, die Menschen auszusiedeln. Wie Menschen sind -sie wohnen am liebsten alle auf einem Haufen in großen stinkenden Ansiedlungen- brauchten sie eine Stadt zum Wohnen - und der Rat der Elfen fand eine solche: Die Hauptstadt Umntors, des ehemals zu Taron don Umn gehörigen Tiefland-Reichs, Kahmal. Dies und mehr eroberten die Heere Taron don Umns...
FlattrButon

FlattrThis.