FANDOM


Banach von Tarski - Magier im Dunklen Zeitalter

Neben Fhron Weissbart, Emtales von Tra-Zun und Virovus von Pova einer der grossen Magietheoretiker unter den Weisen. Sein Hauptwerk in der Magietheorie befasst sich mit der Mathemagie. Seine These war, dass mit einem geeigneten mathemagischen Verfahren ein idealer Körper, etwa eine Kugel, in eine begrenzte Anzahl von ungleichen Einzelteilen zerlegt und anschliessend zu zwei identischen Körpern der ursprünglichen Grösse zusammengesetzt, also mathemagisch verdoppelt werden könnte.

Analog könnte es möglich sein, das Verfahren umzukehren, oder entsprechend zwei unterschiedlich grosse Körper in einen Körper einer der beiden Grössen zusammenzusetzen, und dann entsprechend auch einen Körper in einer anderen Grösse wieder zusammenzusetzen, also mathemagisch zu vergrössern oder zu verkleinern.

Die Arbeit des Banach von Tarski aus dem Dunklen Zeitalter war den Lamonten zufolge auch Grundlage der Herstellung eines Lichtwerk genannten besonderen Magischen Gegenstands, der in sich andere Magische Gegenstände verkörpern können soll.

.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.