FANDOM


Bau der Stadt Palas d'Aslan -
Nablis-von-Finister-Schreiber-in-PalasDAslan

Das Bild "Mann mit Buch" des Malers Nablis von Finister gilt als Palas d'Aslan darstellend, mit der Vermutung dass der unbekannte Mann, wohl ein Schreiber, gerade das Gedicht vom "Bau der Stadt Palas d'Aslan" liest.

Gedicht

Ein Lied oder auch Gedicht des Ewigen Barden +Dylano, das auch unter dem Titel "Veränderung" bekannt und verbreitet ist. Es erzählt davon, wie sich diese Welt durch die Veränderungen dieser neuen Zeit (der Neuzeit nach Pondaron, vor allem aber der jüngsten Zeit ab 400 nP) wandelt, was in dem Lied auch mit der Wehmut eines Wesens gesehen wird, das all diese Veränderungen wohl überleben wird... Historischer Anlass war der Ausbau der Siedlung Palas d'Aslan in Scandalon (Athanesia, Karcanon) unter dem unfähigen Bauleiter Ortnit Raschkon, der mit fremdländischen Arbeitskräften billig Geld verdienen wollte, schließlich aber in der Gosse landete.

_____________

VERÄNDERUNG oder: Der Bau der Stadt Palas d' AslanBearbeiten

vom ewigen Barden erzählt

Der Kirschbaum blühte. Er ist umgehau'n.
Das hohe Gras: es fällt im raschen Schnitt.
Betäubender Geruch: er nimmt uns mit
in einen langen Frühling, hoch im Blau'n.
Und Sommer kommt. Man wird hier Hauser bau'n:
Der Mörtel stäubt. Es stäubt der schwarze Zement
den man gestreut. Mit jeden Tritt
Veränderung. Nur Hitze verbrennt braun

an Mauern,im Gestrüpp.Und wo dein Fuß,
dein Kleid,dein Atem wehte und ein Gruß
dem Blühen in den hellen Gärten galt,
wachsen die Häuser regellos und schnell.
Und Leute lachen sorglos.Es klingt hell.
Sie reden anders als wir. Wir sind alt.

            • Dylano

.

.
FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.