FANDOM

  • IrasCignavojo

    Nur ein Jahr später und mir war mal wieder danach - und noch immer denke ich, dass wir als Spielleiter manche der Issues umschreiben bzw an Myra anpassen sollten um die Kulturen Myras mit Frage&Antwort weiter zu entwickeln.

    https://www.nationstates.net/region=myra Die Region MYRA (Fantasy) nimmt wieder Mitglieder auf.


    Und ich würde mich wieder Gesellschaft freuen. Und noch mehr darüber wenn jemand für sich selbst jeden Monat ein Thema in seine 'echte' Myra-Kultur und Politik übernimmt.

    Vielleicht werfe ich sonst Issues einfach in den Kaiserlichen Rat und frage die Mitglieder wie das in ihren Reichen/Gebieten gehandhabt wird.

    Ganzen Beitrag lesen >
  • IrasCignavojo

    Ich mach mir die Welt ...wie sie mir gefällt... ist für Weltenbastler ein passender aber jedenfalls möglicher Ansatz. Solange du nicht vergisst dass dein Teil der Welt da endet wo "der Rest der Welt" beginnt - oder in Interaktion tritt. Für Rollenspieler in D20-Rollenspielgruppen mit einem Spielleiter und mehreren Spielern funktioniert das aber nicht.

    Merhan hat beklagt, dass er Traumritter spielen soll, auf die er eigentlich keine Lust hat. Regeln, Hierarchien, Ordnung und alles was ein Orden, zumal einer für Ritter, so mit sich bringt - konkret die Traumritter - scheint ihm zuviel Anpassung und zuwenig Selbstverwirklichung zu sein. Das gilt dann selbst für Regeln. Wenn sie zu eng sind, ist es schwer sie mit seiner Vorstellung eines Charak…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • IrasCignavojo


    Es ist lange her seit der damalige Spielleiter von Zhaketia, Niko Q., ein Themen-MBM oder wenigstens einen Sonder-Weltboten zum Thema Gesinnungen machen wollte. Der ebenfalls in der Regionalgruppe RG Nord tätige Z'Dun-Spieler David M. war der einzige, der sich damals ausführlicher neu mit dem Thema auseinandergesetzt hat, auch wenn es ältere Texte zum Thema aus Rhyandi und Kyrango-Kanarys (auch aus der Zeit bevor Niko Q. dort die Kulturhoheit übernahm) gab und gibt.

    Vielleicht ist dieses Buch, das gerade im HumbleBundle Philosophy for Geeks erhältliche "Dungeons and Dragons and Philosophy: Read and Gain Advantage on All Wisdom Checks" eine gute Anregung, um neben der Frage der Vielfalt der dargestellten Menschen auch die Möglichkeiten verschi…


    Ganzen Beitrag lesen >
  • IrasCignavojo

    Die Diskussionen mit dem Team vom Roll Inclusive Kickstarter auch auf dem FeenCon in Bonn, wo wir mit einem eigenen Stand und einem Workshop zum Weltenbau waren, forderte mich heraus: Wo findet Vielfalt statt, die nicht nur in Katzenmenschen und Vogelwesen oder Echsen, neben Elfen und Orks, sich zeigt, sondern auch in ganz unterschiedlichen Menschenkulturen und der Vielfalt der Identitäten, kultureller wie sexueller, und wo finden starke Menschen mit Behinderung ihre Rolle? Und nachdem ich das Mwangibecken für den Pathfinder II Weltenband übersetzt habe: Wo finden auf MYRA starke Kulturen afrikanischer Herkunft ihren Platz? Und das meine ich fast wörtlich - denn für ganz unterschiedliche Kulturen die nicht ein Mischmasch von Klischees sein…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • IrasCignavojo

    Oh Echidna

    18. September 2019 von IrasCignavojo

    Mal ein kryptischerer Blogeintrag, mehr um mich selbst an Optionen für O (Herkunft, Legenden, Abspaltungen, Mythenfäden) zu erinnern wenn ich das hier wieder finde: Echidna ist und war ja auch keine Nadelschlange sondern höchstens Mutter, Grossmutter oder Grosscousine. Am besten in mehreren abweichenden Mythen unterschiedlicher Mythenschreiber und Barden unterschiedlich, und halb namenlos: Oh die Möglichkeiten... (Alles ohne in die Kulturhoheit anderer einzugreifen, solange der Bezug nur eine Option, ein Mythenfaden ist).

    Ganzen Beitrag lesen >
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.