FANDOM


Der Blätterdrache ist ein Wesen, welches auf Silur gesehen wurde. Ob er real ist oder ein Trugbild, ist unsicher. Wenn im Hindenmond die Buchen die Blätter des Vorjahres verlieren, soll es vorkommen, dass die Blätter, wie von einem Wind oder einem gemeinsamen Willen getrieben, sich zu einer einer großen, drachenförmigen Gestalt vereinen. Einer Gestalt mit einem langgestreckten Körper, welcher in einem schlanken Schwanz und einem schlanken Hals mit einem großäugigen Drachenhaupt endet. Zwei gewaltige Schwingen tragen das Wesen. Exemplare von einem dutzend Schritt Größe sollen über den Buchenwäldern der Tallagen von Calvastar und Myros ebenso gesehen worden sein wie Blätterdrachen, welche hundert, ja hunderte Schritt messen. Nach wenigen Augenblicken, so sagen die Zeugen, habe der Wind die Drachen wieder auseinander getrieben. Andere sollen dauerhafter gewesen sein, haben sich hoch in die Luft geschwungen und seien schließlich über den Weiten des Fulmar-Meeres außer Sicht geraten. Den toten Körper eines Blätterdrachen hat noch nie jemand gefunden, es sei denn, er besteht aus Ästen und Laub und Bucheckern, wie sie am Boden unter den Buchen liegen.

König Ragall von Silur sagt, er habe zwei Blätterdrachen gesehen, einmal, als er als junger Mann im Walde unterwegs war, ein weiteres mal, bevor er mit den Weisen Silurs den Entschluss fasste, im Jahr des Feuers vor den Finstermächten nach Yslannad zu fliehen.

Möglicherweise ist der Blätterdrache eine Manifestation Denas, der Göttin, welche auf Silur verehrt wird, so wie der Goldene Drache dem Chnum und der Schwarze Drache dem Seth zugeordnet wird.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.