FANDOM


Bonbon - Ding

Eine Darreichungsform des Theng-Honigs aus den weiten Steppen der Theng-Nomaden. Ohne Wasser erhitzter Honig aus der Blüte der Purpur-Wurz wird von den Mönchen karamelisiert. Als Bonbon wird wird es mit pfefferminzartigen Aromastoffen versehen, die oft in heissen Getränken gelöst auch eine süssende Funktion haben.

Bonbons auf Corigani Bearbeiten

Etwas ähnliches gibt es unter selbem Namen auch in Temania auf Corigani, wo es am ersten Tag des Dachsmondes den "Tag der Narren" gibt, mit einem Narrenumzug an dem der Narrenkaiser Bonbons in grosser Menge unter das Volk wirft. Im Jahr der Nebel 422 n.P. wurde diese Ehre Than A'Gwui, dem selbsternannten Kaiser von Corigani, zuteil. Ob die Temanier diese Bonbons selbst herstellen oder über den intersegmentalen Handel der Llevunthe von den Theng beziehen ist nicht bekannt. Als sicher gilt, dass die Theng das erste Bonbon 'erfunden' haben.

.

.
FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.