FANDOM


Cemisglonkoj - 2.Tag der Senkatendonoj - Zwischenjahrstage in Quassim auf Karnicon

Die Ssakat, die Zeit „dazwischen,“ werden in Qassim als die „Senkatendonoj“ gefeiert, was frei übersetzt in etwa so viel wie „Freitage “ bedeutet.

In den Morgenstunden des zweiten Festtags folgen dann die Cemisglonkoj–Umzüge: Bereits einige Stunden vor Sonnenaufgang ziehen Pfeiffer und Trommler in kleinen Gruppen lautstark durch die verschiedenen Stadtteile. Darauf strömen die Bürger in ihren Nachtgewändern aus dem Haus (die meisten sind darunter allerdings, wie ich erfahren habe, warm gekleidet) und schließen sich dem Zug an. Viele bringen selbst Musik– oder Lärminstrumente mit und stimmen mehr oder weniger gekonnt mit ein. Wenn der Morgen graut, enden die Umzüge an Festzelten – meist alte, ausgemusterte Messezelte – oder splitten sich in die verschiedenen Tavernen des jeweiligen Viertels auf. Erst gegen Mittag kehrt allmählich Ruhe ein, wenn sich die meisten Bürger zur Siesta zurückziehen. Den Nachmittag nutzen viele Familien zu einem gemeinsamen Spaziergang durch die Zelte und Gebäude der Großen Stadtmesse, die an diesem Tag für alle geöffnet sind – für die Aussteller ist dieser Tag allerdings wenig lukrativ, nur die Straßenhändler und Gaukler machen gute Kasse.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.