Fandom


K (Änderungen von Merhan (Diskussion | Blockieren) rückgängig gemacht und letzte Version von IrasCignavojo wiederhergestellt)
 
Zeile 1: Zeile 1:
[[Cornisey]] ist eine der [[Küste]] von [[Khal-Kottoni]] vorgelagerte [[Insel]] mit gemässigtem Klima. Ihre bevorzugten einheimischen Produkte stammen aus der Fischerei und der Landwirtschaft. So kommen einige der schönsten Rinderrassen von der Insel Cornisey. Für Fischliebhaber sei das kleine, aber exquisite Lokal “[[Zur gläsernen Amphore]]” empfohlen, seine Spezialitäten reichen von einfachen Fischgerichten über grosse Buquets mit mehreren Gängen. Selbstverständlich bekommt man hier auch die besten Krustentiere erstklassig zubereitet serviert. Wer dieses Lokal besuchen möchte sei empfohlen, den Tisch im voraus reservieren zu lassen und eine gut gefüllte Börse mitzunehmen (denn billig ist es dort nicht). Nach den Wirren in den letzten Jahren hat sich nun die Lage auf der Insel wieder stabilisiert und neue Einkunftsquellen haben sich den Einwohnern aufgetan: der reichsübergreifende [[Handel]]. Da die [[Handelsroute]] direkt vor der Haustür liegt, lag es nahe, einige Handelskontore zu eröffnen und den ersten sich ansiedelnden Händlern gute Konditionen zu machen. So wie es aussieht, beginnt die Rechnung langsam, aber sicher aufzugehen. Das Leben beginnt kräftiger zu pulsieren als bisher, wer jetzt denkt, dass es einfach sei, sich auf Cornisey sich niederzulassen, der irrt. Die Bürger Cornisey’s haben früh erkannt, dass eine übermässig grosse Bevölkerung ihrer Insel nur schaden würde und haben ein striktes Einreise- bzw. Wohnsitznahmeregelung geschaffen, welches nur sehr wenige auf sich nehmen und noch weniger am Schluss auch wirklich Bürger dieser Insel werden können. Die stationierten [[Garnison]]en sind nicht unbedingt beliebt, werden jedoch hingenommen, da es momentan nicht anders geht. Ein grosser Wunsch der Gemeindeväter ist es, ohne irgendwelche Truppen auszukommen, egal jetzt von welcher Seite und zu welchem Zwecke auch immer, doch bis dahin dürften noch einige Jahre vergehen.
+
[[Cornisey]] - [[Insel]] und {{BRG}}
  +
  +
Cornisey ist eine der [[Küste]] von [[Khal-Kottoni]] vorgelagerte [[Insel]] mit gemässigtem Klima. Ihre bevorzugten einheimischen Produkte stammen aus der Fischerei und der Landwirtschaft. So kommen einige der schönsten Rinderrassen von der Insel Cornisey. Für Fischliebhaber sei das kleine, aber exquisite Lokal “[[Zur gläsernen Amphore]]” empfohlen, seine Spezialitäten reichen von einfachen Fischgerichten über grosse Buquets mit mehreren Gängen. Selbstverständlich bekommt man hier auch die besten Krustentiere erstklassig zubereitet serviert. Wer dieses Lokal besuchen möchte sei empfohlen, den Tisch im voraus reservieren zu lassen und eine gut gefüllte Börse mitzunehmen (denn billig ist es dort nicht). Nach den Wirren in den letzten Jahren hat sich nun die Lage auf der Insel wieder stabilisiert und neue Einkunftsquellen haben sich den Einwohnern aufgetan: der reichsübergreifende [[Handel]]. Da die [[Handelsroute]] direkt vor der Haustür liegt, lag es nahe, einige Handelskontore zu eröffnen und den ersten sich ansiedelnden Händlern gute Konditionen zu machen. So wie es aussieht, beginnt die Rechnung langsam, aber sicher aufzugehen. Das Leben beginnt kräftiger zu pulsieren als bisher, wer jetzt denkt, dass es einfach sei, sich auf Cornisey sich niederzulassen, der irrt. Die Bürger Cornisey’s haben früh erkannt, dass eine übermässig grosse Bevölkerung ihrer Insel nur schaden würde und haben ein striktes Einreise- bzw. Wohnsitznahmeregelung geschaffen, welches nur sehr wenige auf sich nehmen und noch weniger am Schluss auch wirklich Bürger dieser Insel werden können. Die stationierten [[Garnison]]en sind nicht unbedingt beliebt, werden jedoch hingenommen, da es momentan nicht anders geht. Ein grosser Wunsch der Gemeindeväter ist es, ohne irgendwelche Truppen auszukommen, egal jetzt von welcher Seite und zu welchem Zwecke auch immer, doch bis dahin dürften noch einige Jahre vergehen.
   
 
Cornisey ist nebst einem mittleren Handelswarenumschlagplatz auch daran, sich eine bedeutendere Stellung im Finanzhandel zu erringen. Es finden sich auf ihr etliche Finanzinstitute wieder, darunter auch die bekannte [[Bank von Myra]] und andere ähnliche Institutionen. Der Grund hierführ dürfte klar sein, Cornisey liegt sehr zentral, ist erstklassig an das Handelsnetz [[Corigani]]s angeschlossen und Absatzkanäle für die verschiedenen Waren bzw. [[Währungen]] sind nicht weit und dennoch gewinnbringend.
 
Cornisey ist nebst einem mittleren Handelswarenumschlagplatz auch daran, sich eine bedeutendere Stellung im Finanzhandel zu erringen. Es finden sich auf ihr etliche Finanzinstitute wieder, darunter auch die bekannte [[Bank von Myra]] und andere ähnliche Institutionen. Der Grund hierführ dürfte klar sein, Cornisey liegt sehr zentral, ist erstklassig an das Handelsnetz [[Corigani]]s angeschlossen und Absatzkanäle für die verschiedenen Waren bzw. [[Währungen]] sind nicht weit und dennoch gewinnbringend.
   
* ''[[Segment]]: [[Corigani]] - [[Reich]]: [[Khal-Kottoni]]''
+
So gewinnbringend dass auch [[Kyrango-Kanarys]] die [[Insel]] für sich wollte und sie erobernd mit einer eigenen [[Burg]] besetzten, zu der sie einen kleinen [[Tempel]] des [[Anrash]] statt des in Khal-Kottoni verehrten [[Göttervater]]s errichteten.
  +
  +
* ''[[Segment]]: [[Corigani]] - [[Reich]]: [[Khal-Kottoni]]/[[Kyrango-Kanarys]]''
 
.
 
.
 
{{Inseln}}{{KK}}
 
{{Inseln}}{{KK}}

Aktuelle Version vom 1. Januar 2020, 14:41 Uhr

Cornisey - Insel und
Burg-Silhouette

Eine Burg für die Ansicht oder Karte noch fehlen.

BRG

Cornisey ist eine der Küste von Khal-Kottoni vorgelagerte Insel mit gemässigtem Klima. Ihre bevorzugten einheimischen Produkte stammen aus der Fischerei und der Landwirtschaft. So kommen einige der schönsten Rinderrassen von der Insel Cornisey. Für Fischliebhaber sei das kleine, aber exquisite Lokal “Zur gläsernen Amphore” empfohlen, seine Spezialitäten reichen von einfachen Fischgerichten über grosse Buquets mit mehreren Gängen. Selbstverständlich bekommt man hier auch die besten Krustentiere erstklassig zubereitet serviert. Wer dieses Lokal besuchen möchte sei empfohlen, den Tisch im voraus reservieren zu lassen und eine gut gefüllte Börse mitzunehmen (denn billig ist es dort nicht). Nach den Wirren in den letzten Jahren hat sich nun die Lage auf der Insel wieder stabilisiert und neue Einkunftsquellen haben sich den Einwohnern aufgetan: der reichsübergreifende Handel. Da die Handelsroute direkt vor der Haustür liegt, lag es nahe, einige Handelskontore zu eröffnen und den ersten sich ansiedelnden Händlern gute Konditionen zu machen. So wie es aussieht, beginnt die Rechnung langsam, aber sicher aufzugehen. Das Leben beginnt kräftiger zu pulsieren als bisher, wer jetzt denkt, dass es einfach sei, sich auf Cornisey sich niederzulassen, der irrt. Die Bürger Cornisey’s haben früh erkannt, dass eine übermässig grosse Bevölkerung ihrer Insel nur schaden würde und haben ein striktes Einreise- bzw. Wohnsitznahmeregelung geschaffen, welches nur sehr wenige auf sich nehmen und noch weniger am Schluss auch wirklich Bürger dieser Insel werden können. Die stationierten Garnisonen sind nicht unbedingt beliebt, werden jedoch hingenommen, da es momentan nicht anders geht. Ein grosser Wunsch der Gemeindeväter ist es, ohne irgendwelche Truppen auszukommen, egal jetzt von welcher Seite und zu welchem Zwecke auch immer, doch bis dahin dürften noch einige Jahre vergehen.

Cornisey ist nebst einem mittleren Handelswarenumschlagplatz auch daran, sich eine bedeutendere Stellung im Finanzhandel zu erringen. Es finden sich auf ihr etliche Finanzinstitute wieder, darunter auch die bekannte Bank von Myra und andere ähnliche Institutionen. Der Grund hierführ dürfte klar sein, Cornisey liegt sehr zentral, ist erstklassig an das Handelsnetz Coriganis angeschlossen und Absatzkanäle für die verschiedenen Waren bzw. Währungen sind nicht weit und dennoch gewinnbringend.

So gewinnbringend dass auch Kyrango-Kanarys die Insel für sich wollte und sie erobernd mit einer eigenen Burg besetzten, zu der sie einen kleinen Tempel des Anrash statt des in Khal-Kottoni verehrten Göttervaters errichteten.

.
FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.