FANDOM


Interessant. Und ich habe (fast) nichts am "Geschichtlichen Hintergrund" - so er mich betrifft) zu bemängeln. ;) ChaireddinsGeist, am 06. Tag des Juni, im Jahr Zweitausendundsechs

Danke. Ich habe mich bei den Daten zur gemeinsamen Geschichte von Bruderschaft und Bagunda auch sehr an Deiner sehr übersichtlichen Zeittafel orientiert. --Orco al Moccero 12:37, 6 June 2006 (UTC)


GEM-BD Fassung Bearbeiten

Das Reich des Orakels von Kalampe zwischen Innerem und Grünem Meer, auch Buganda genannt. Von dem kleinen Reich Buganda zur großen "Konföderation von Bagunda" war ein weiter Weg, den meist General Marco Baraan +Badulla anführte, der im Jahr der Generale 406 vom General zum Erzherzog der neu befreiten Reichsprovinz +Althea aufstieg, die zuvor zu +Bakanasan gehörte. Rubrikon kam dazu, auch Lapathien und Phialeia, vor allem auf Kosten Bakanasans, zum kleineren Teil auch auf Kosten der +Bruderschaft der Völker und des Helionischen Seebunds, von dem sich Bagunda lossagte. Dies geschah wegen der Plünderungen im Gefolge des Ursus Goldmaske (damals noch in Begleitung der Amazonen-Renegaten der Jelantha): Der +Archon des Helionischen Seebunds, +Chaireddin de Valmore, hatte Bagunda beim Eintritt in den HSB versprochen, daß sie mit Ursus nichts mehr zu tun haben müßten - nach seiner Abdankung aber wurde Ursus Goldmaske zu seinem Nachfolger ernannt - und Kaganda Dimbula zog die Konsequenz und verließ den HSB. Ursus kam nie von +Aerinn bis nach Helion, ein neuer Chaireddin wurde Herrscher und die Purpurne Bruderschaft unter Valdran yr Rautha aus Mermidon (dem heutigen +Bretnor) trieb mit Rachemassnahmen Bagunda weiter in die Arme der Chnumreligion. +Chnumia unter Khahil gul Azis kam zu Bagunda als heute autonome Provinz, und der Vertraute des Kaisers +Bofri, +Barkeyt, wurde Reichshohepriester. Unabhängigkeitsbestrebungen in einzelnen Provinzen, vor allem in Lapathien und Rubrikon, führten zur Gründung der Konföderation von Bagunda. Phialeia, jenseits Lapathien, war zu diesem Zeitpunkt schon von der autonomen Provinz zum selbständigen Reich geworden. Königshaus ist immer schon das Haus +Dimbula, Premierminister in der Hauptstadt +Balang waren nach +Badulla der heutige Kaiser Bofri (kommissarisch) und dann +Ajax Julie.

Segment: Karcanon - Reich: Bagunda - LeiterIn: Kaganda Dimbula - Myra-Fundorte: 1/12, 2/9, 14/22-38, 17/31, 20/6

Ich dachte ich füg sie mal hier ein, meine Sicht als SL :) Den Hauptartikel wollte ich dafür nicht ändern, nur diese Version zur Diskussion stellen. --Gwyndon 14:32, 6 September 2006 (UTC)
die zusätzlichen Informationen daraus sollten bei Gelegenheit mal eingearbeitet werden. Die Pluszeichen vor den Links dagegen würde ich lieber weglassen... --Orco al Moccero 20:38, 6 September 2006 (UTC)

Hast Du am "Geschichtlichen Hintergrund" etwas geändert? Standen die Sätze "Die Heere der Bruderschaft eroberten in kurzer Zeit weite Teile des Landes bis hinauf nach Kalamelta." und "Buganda entkam damals nur knapp der Vernichtung." schon immer in dem Artikel? Es würde mich ein bißchen wundern, da ich am 06.06.06 offenbar nichts an dem Artikel zu bemängeln hatte, diese Sätze aber - zumindest heute - für falsch halte. Zumindest den ersten definitiv und der zweite ist einfach nur sehr, sehr übertrieben. Es wurde damals kein einziges KF bagundischen Reichsgebiets erobert. Die Heere der Bruderschaft zogen um das Reichsgebiet Bagundas herum und eine Eroberung war nie das Thema. Aber es ist Dein Reich. Ich mag keine neue Diskussion über ... die unterschiedliche Sichtweise der Historie Karcanons... oder so ähnlich ... anfangen. Soll halt jeder die Ereignisse so schildern, wie sie ihm am besten passen. Und der unbefangene/unschuldige/unwissende Leser sucht sich die Version - oder den Schreiber - aus, die ihm am sympathischsten ist. --195.93.60.97 01:08, 30 December 2008 (UTC)DrGoischt, müde.

-- Hmm. Das war bescheidener geschrieben, als es gemeint war. Eigentlich habe ich mit einer Reaktion gerechnet. Warum bleibt diese aus? 193.159.174.201 12:35, 27. Aug. 2010 (UTC) DrGoischt, nicht mehr müde, aber geReizt

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.