FANDOM


Die Echorsa, die Kammern, sind die Ministerien Silurs. Die üblicherweise fünf Pal- da- Echorsa, die Kammermitglieder und der Ulf- da- Echorsa, der Ministerial oder Minister werden vom König ernannt, damit sie ihm in bestimmten Angelegenheiten, in denen sie besonders kundig sind, raten und in jenen Dingen selber entscheiden, welche der Herrscher ihnen zuweist. Die Ulf- da- Echorsa berichten dem König regelmäßig über die Arbeit der Echorsa und tragen ihm auch Gesetzesvorschläge zur Abstimmung im Amon- Gawaith zu.

Sechs Echorsa gibt es zur Zeit (435 n.P.) auf Silur, die Innenechorsa, die Außenechorsa, die Finanzechorsa, die Kriegsechorsa, die Magieechorsa und die Kulturechorsa. Die Angehörigen der Innen-, der Außen- und der Finanzechorsa sind häufig verdiente und erfahrene Mitglieder des Amon- Gawaith oder haben als erfolgreiche Kauffahrer oder anerkannte Richter ihr Amt errungen. Die Mitglieder der Kriegskammer werden aus dem Adelsstand erwählt. Normalerweise handelt es sich um ehemalige Heerführer oder Admirale des Heeres oder der Flotte Silurs. Die Mitglieder der Kulturechorsa sind Gelehrte oder Künstler. Sie erhalten ihr Amt als Ehrung für besondere Verdienste um die Wissenschaft oder die Künste Diese Kammer hat als einzige mehr als fünf Ulf- da- Echorsa, damit alle Silurer, welche sich auf dem Feld der Kultur auszeichnen angemessen berücksichtigt werden können.

Sollte ein Pal- oder ein Ulf- da- Echorsa schlechte Arbeit leisten, so kann der Amon- Gawaith vom König die Entlassung eines Echorsa- Mitgliedes fordern. Doch liegt die letzte Entscheidung beim König. so wie in allen Staatsangelegenheiten am Ende stets der König entscheidet.

Kein Mitglied des Amon- Gawaith kann gleichzeitig einer Echorsa angehören.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.