FANDOM


Eiche - Laubbaum gemäßigter Breiten.

08-Eiche

Eiche - im Baumtarot: VIII - Die Gerechtigkeit - Artan, der gerechteste Gott, Gott der Waage

Die Eiche kommt in vielen Gebieten der Schwertwelt vor, wo gemäßigtes Klima vorherrscht. Bezüglich der Standorteigenschaften ist die Eiche sehr vielseitig. In Auwäldern findet man sie ebenso wie an Berghängen.

Charakteristisch sind die zerlappten Blätter, die zerfurchte Borke und die ausladende Krone mit starken, unregelmäßig angeordneten Ästen. Ihr Stamm kann mehrere Schritt Durchmesser erreichen. Manche Exemplare können von einem Dutzend ausgewachsener Männer gerade so umfasst werden. Ihr Holz ist sehr fest und widerstandsfähig. Nicht von ungefähr ist es die Eiche, von der eine Abart auch als Steineiche bekannt ist, deren Holz so gut wie feuerfest ist.

Eichenrinde hat heilende Wirkung gegen Entzündungen aller Art.

Bezüge auf Eiche Bearbeiten

  • Im Baumtarot ist der Eiche die VIII, 'die Gerechtigkeit' und Artan, Gott der Waage, zugeordnet.
  • Wegen ihres festen Holzes sind Eichen ein Sinnbild für Beständigkeit.
  • Wegen ihrer teils sehr unregelmäßigen, ja fast bizarren Wuchsform, haftet Eichen etwas tendenziell Unheimliches, zumindest aber Mystisches an, besonders wenn in Eichenhainen mehrere Bäume die verschiedensten Formen ausbilden.
  • Eichen gelten in vielen, und nicht nur in Artan-gläubigen, Gemeinden als Richtbaum.
    FlattrButon

    FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.