FANDOM


Eule - Heiliges Tier

Eulengott

Die Eule, Symbol des Eulengotts Seeker

Einer der Vögel, die als Symbole, Zeichen, Boten oder Stellvertreter der Götter gesehen werden. Die Eule ist das heilige Tier des Eulengotts Seeker, des Suchers in der Wüste nach dem Licht der Weisheit in der Magie des Lichts.

Eulenmond Bearbeiten

Der dritte Mond des Jahres ist der Eulenmond Siwan. Die Drei ist neben und nach der Sieben die andere der Heiligen Zahlen, die mit dem Eulengott Seeker verbunden werden.

Eulen als/in Orden oder Wappentier Bearbeiten

Eulen sind auch das Wappentier oder Symbol von Magier-orientierten Gruppen innerhalb grösserer Organisationen.

Traumritter / Karcanon Bearbeiten

Im in der Lichtburg von Iridistra am Grünen Meer zum Jahr des Lichts neu gegründeten Karcanon-Zweig des Ordens der Traumritter, dem in Iridistra die Elfenprinzessin Sunrise von Sakilia vorsteht, gibt es für Magiebegabte die eigene Ordensgruppe der "Eulen", die zumeist den Eulengott Seeker als ersten Patron angenommen haben und zugleich als Paladine des Lichts wie als Magier-Weise aufsteigen.

Artkakima / Karnicon Bearbeiten

So gibt es in den Stämmen und Gilden von Artakakima, im Ophis des Hauptkontinents Chelo-darn von Karnicon, die "Eulen" genannte Gruppe des Eulenkimas, die im Jahr der Bindungen von Wyndor t'Yonrill, dem Seelord von Taban, geleitet wurde. Im Jahr des Tors leitete er die den heimischen Eulenwald schützende Siebte Provinzarmee und bemühte sich um Bindungen an das neue Tronja unter König Tagyon.

Rhyandi / Ysatinga Bearbeiten

In Rhyandi am Auge der See auf Ysatinga, das über Jahrzehnte vor allem vom Ildru (Grewia) ehrenden Magierorden der Elrhadainn geprägt und regiert wurde, soll es, berichten Lamonten unter Berufung auf Seeker-Geweihte, daneben auch einen Eulenorden geben.
My084

Raak (rechts) und Eeno (links) vor Spayol, Titelbild von My84.

Aegyrland / Yhllgord Bearbeiten

Die Aegyr Vaillita war Sternenkundige in der Nachfolge Seekers. Ihre Lieblinge, die Taetze, haben als Wappentier die Eule, das heilige Tier des Sternensuchers Seeker. Ihr Ruf ist auch der Erkennungsruf der Taetze, denn, wie Barborur sagte: "Als Vaillita noch unter uns weilte, nisteten die Göttervögel zu Dutzenden in den Türmen, aber sie verschwanden mit den Aegyr."

Spayol / Ophiswelt Bearbeiten

In der Stadt der Amazonen Spayol auf dem Inselkontinent Ganzak in der Ophiswelt ist die Eule des Raak (Seeker) neben der Katze der Eeno (Grewia) eines der beiden Wappentiere, sichtbar in den riesigen Statuen, die zumindest im Altertum über die Hafen-Einfahrt in diese Stadt wachten, in der Traummagie der Eaden und die Kämpfe der Amazonen in der Arena von Spayol weitere prägende Einflüsse waren.

Eulen als Gefährten und Begleiter Bearbeiten

Narthaos / Shanatan Bearbeiten

Im Eulenmond im Jahr des Buches suchte sich der Weise Aspirin von Franke aus dem Lichtreich Narthaos in der Innenwelt Shanatan als Seher einen Vertrauten, und zwar einen Uhu. Uhus haben gegenüber den meisten Eulenarten den Vorteil, nicht nur nachtaktiv zu sein, sondern auch am Tag sehen zu können. Gleichzeitig sind Uhus starke Greifvögel, haben Nachtsicht und fliegen extrem leise. Um das Fangen etwas zu beschleunigen, hatte er Waldläufer angeheuert, die ihm einen jungen und besonders starken und schnellen suchen sollen. Eine fürstliche Prämie von 1000 Goldstücken hatte er für den schönsten Uhu ausgesetzt.

Iridistra / Karcanon Bearbeiten

Janos, der jüngste der Druiden Karcanons, ein Novize der Traumritter im Orden von Iridistra, Sohn des Waldläufers Corbec, hatte sich auf dem Weg vom Traumritterstützpunkt in Chalkis zur Lichtburg von Iridistra eine Eule zum Vertrauten und Gefährten gemacht, was zugleich den Neid und die Bewunderung der anderen Novizen dort auslöste, nicht nur der dortigen 'Eulen'.

Eulen als Fabelwesen Bearbeiten

Kai-Won ist ein Fabelwesen in Akanis in Wu Ya Shan auf Corigani, eine Eule mit Ziegenkopf; als Beschützer der Handwerker geehrt.

Siehe auch Bearbeiten

.

.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.