FANDOM


Farathon

Außenbezirke von Farathon. Die Klippenbewehrte Landspitze im Hintergrund ist das Wahrzeichen des ansonsten unbedeutenden Hafens von Farathon. Das Wasser der Bucht ist zu seicht, um großen Schiffen Ankergrund zu bieten.

Farathon - Hafenstadt Borgon-Dyls an der gleichnamigen Bucht der Weiten See. Die Einwohner Farathons - überwiegend Borgon-Dun - bringen Norytton mindestens ebensoviel Achtung entgegen wie ihrem Stammvater Borgon. Die Stadt steht unter der Herrschaft der Caideyan Rijika n’Kymyar. Als militärischer Führer (Caibon) steht ihr ihr Bruder Valon n’Kymyar zur Seite.

Der Hafen Farathons ist von eher geringer Bedeutung, da Schiffe mit großem Tiefgang im seichten Wasser der Farathon-Bucht keinen Ankergrund finden. Nur eine relativ schmale Fahrrinne erlaubt einer begrenzten Anzahl größerer Schiffe, den Hafen direkt anzulaufen. Allerdings ist auch die Entfernung zur Nirsee nicht allzu groß, so dass Farathon aufgrund seiner strategischen Lage (Kontrolle des Zugangs zu der Halbinsel, an deren Spitze mit Dylreen einer von Borgon-Dyls wichtigsten Häfen liegt) zu einer bedeutenden Stadt herangewachsen ist. Farathon ist auch immer noch einer der Hauptumschlagsplätze für Sklaven in Torgan-Dyl (der andere ist Ormarad).

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.