FANDOM


Das Volk der machairischen Hochebene. die Yerthasi verehren eine ganz andersartige Gottheit, Bennu die Feuervogel. Diese Wesenheit, in Gestalt einer einfachen Frau, aber auch eines leuchtenden, glühenden Vogels von prächtiger und wunderbarer Gestalt weilte wirklich einmal unter den Yerthasi. Die Überlieferungen berichten, daß sie als Heilerin kam, und später in Vogelgestalt ein halbes Menschenalter lang ein Ei bebrütete und ihr Junges aufzog. Dabei lehrte sie die Menschen viel von ihrer Weisheit und ihrem Wissen und schenkte ihnen Zimt, Safran (Gewürze, die in diesen Lagen gar nicht wachsen und doch in beachtlichen Mengen im Tempel zu finden sind) und schließlich auch Federn und Flaum aus ihrem Nest. die flüssigem Gold und Silber gleichen, aber zarter als der weichste Flaum sind. Die Bennu bringt den Yerthasi Glück und Wissen, und das einzige, was sie forderte, ist Selbstvertrauen in sich selber, liebe und Gerechtigkeit. Die Priesterschaft sind die Lehrer, Gelehrten und Weisen des Volkes. Die Bennu selber wird als prachtvoller Vogel dargestellt.
FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.