FANDOM


Fortamar gehört zu der unter Erzherzog Badulla zwischen 409 und 411 errichteten Kette von Befestigungsanlagen entlang der Küste Altheas. Die Burg wurde an der sich zwischen Cap Narpes und Norton erstreckenden weiten Meeresbucht errichtet und liegt etwa gleich weit von diesen beiden wichtigeren Orten entfernt. Als Baugrund wurde ein felsiger Küstenstrich zwischen den nahe beieinander liegenden Mündungen zweier kleiner Flüßchen gewählt, die während heißer Sommer oft fast, jedoch niemals ganz austrocknen. Zur Seeseite hin wurde an jedem Ende des so gebildeten trapezförmigen Plateaus ein hoher Turm errichtet, miteinander durch eine fast anderthalb Dutzend Pasi hohe und an der Basis ebenso breite Mauer verbunden. Etwa halb so mächtige Mauern ziehen sich oberhalb der Flussbetten jeweils rund 6 Dutzend Pasi ins Landesinnere, bevor sie durch eine weitere Mauer von etwa 12 Dutzend Pasi Länge quer über das Plateau miteinander verbunden werden. In deren Mitte befindet sich der einzige Zugang zur Burg, durch zwei Tortürme und einen kleinen Zwinger verteidigt. Der rund 30 Acker große, eingeebnete und von den Uferböschungen der beiden Flußläufe begrenzte Platz vor der Burg wird für Turniere und Reiterspiele genutzt.

Segment: Karcanon - Reich: Bagunda - Provinz: Althea

.
FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.