FANDOM


Fryll - Held

Innenillu Band 141 - 2

Patron der Schrate, lebte am Ende des Altertums mit Emmil, Nuriau, Voriber, Mirger, Lomik und half dem Kometensohn Mythor im Aegyrland. Wurde zur Legende und schliesslich von den Schraten als Schutzpatron angerufen, wenn der eigene Mut nicht soweit reichte wie der des Fryll einst in den Legenden.

„Der Fremde war von auffallend kleinem Wuchs, wohl kaum vier Fuß, wenn er sich aufrichtete, und machte einen knorrigen Eindruck, der Mythor an Baumwurzeln und verwachsene Äste erinnerte. Er saß über das Lagerfeuer gebeugt und briet Fisch. Vom Gesicht war unter dem breitkrempigen Schlapphut und dem grobsträhnigen Haar nicht viel zu sehen. Ein Mantel aus zerschlissenen Fellflicken, die den größten Teil der Behaarung längst verloren hatten, verdeckte die Gestalt. Ein großer Holzstock mit einem knotigen Knauf lag neben ihm. (...) Das Antlitz verstärkte den Eindruck von Wurzeln und Ästen noch. Die Haut glich einer Rinde, borkig und mit weißen Flecken. Gelbliche Augen blickten verschmitzt hinter großen Tränensäcken. Die Nase war alles beherrschend. Der zahnlückige Mund erinnerte an ein Froschmaul. (...) »Ich bin Fryll«, stellte sich der Kleine vor. »Ein Schrat. Ich lebe im Wald drüben.“

My141


.
FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.