FANDOM


Ein magisches Objekt zum Schutz vor allen äußeren Einflüssen

BeschreibungBearbeiten

Die Gläserne Haut ist sozusagen der ultimative Schutz vor allem, was einen von außen umbringen kann. Vom 18. Coalan unter der Herrschaft Herzog Kelions auf Basis der Kugel der Kithala in Noringyr geschaffen war sie etwas, wovon jeder Magier oder Akolyth nur träumen konnte: Ein kleines Objekt in Amulettform, das bequem um den Hals getragen werden konnte und vollkommene Sicherheit garantierte. Aber lassen wir den 19. Coalan dazu zu Wort kommen: "Mein Vater entwickelte die Gläserne Haut aus dieser Kugel. Er hatte eine Möglichkeit entdeckt, sie schrumpfen zu lassen, immer kleiner, bis in die Unsichtbarkeit. Und er fand heraus, dass Lebewesen im Inneren dieser Kugel nicht kleiner werden, sondern dass die durchsichtige Haut der Kugel den Körper vollkommen umschließt. Dabei werden die Kräfte so stark, dass sie verwandeln und zerstören, was sich darin befindet. (Daher starb der 18. Coalan beim Selbstversuch. Die Kugel war noch zu instabil.) Mir ist es schließlich gelungen, die Erfindung meines Vaters zu vollenden. Das Amulett,dass mir der junge Tölpel nicht wiedergab, den Arach zu seinen Sklaven machte, das ist alles, was ich brauche, um Arach ohne Furcht entgegen zu treten. Es sind nur eine kleine Drehung und ein geheimes Wort nötig. Es entsteht keine Kugel mehr, die dann erst schrumpfen muss, denn ich habe ein wahres Wunderwerk erschaffen. Die gläserne Haut überzeiht den Körper wie ein enges Kleidungsstück.... nur das lebende Fleisch, nicht die Kleidung, nicht die Waffen. Erkennen kann man sie nur am Gesicht und an den Händen... Außer man steht so nackt da wie ihr vorhin."

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.