Fandom


Ilion Nathar ist ein Abenteurer in Erendyra, ein Magier, geboren im Reiche Cuilleann Croi-Tor. Im Jahr der Ratte (440 n.P.) lebt er als Flüchtling in Küstenstadt. Gegenwärtig hält er sich im Wald von Hyathil auf.

Ilion ist ein Halbelf, geboren im Jahre 395 n.P.. Seine Menschenmutter war Schreiberin, Zeichnerin und Architektin an der Akademie zu Mhoinadh, sein Elfenvater ein Abenteurer, mit dem seine Mutter eine kurze Affäre hatte. In der Akademie lernte er zunächst das Handwerk des Schreibers und Zeichners, vor allem bei der Erstellung von architektonischen Zeichnungen für seine Mutter. Hier sah er einen Moment Königin NeFallinn ò Maìri und verliebte sich hoffnungslos in sie. Nach dem Putsch von Rambot dem Rassler 412 n.P., 413 n.P. wurde sein Magiertalent entdeckt und er zum Beschwörer ausgebildet. 426 n.P. floh er nach Küstenstadt.

Ilion ist trotz geringer Körpergröße und zierlichem Körperbau sehr auffällig. Er hat eine tiefschwarze Hautfarbe, doch dabei weißes Haar, welches um seinen Schädel einen dichten Kranz bildet und trägt zusätzlich einen weißen Kinn- und Wangenbart. Auch seine Brauen sind weiß, dicht und buschig, die Augen schwarz Seine elfische Physiognomie ist, abgesehen von der Hautfarbe, sehr ausgeprägt, die Ohren sind besonders groß und zusätzlich betont durch mehrere goldene Ringe.

Im tropischen Klima im Ophis Erendyras trägt er tagsüber meistens einen Ledenschurz und Sandalen. Nur abends und zu formalen Anlässen hüllt er sich in eine Magierrobe. Gerne führt er seinen spärlichen Besitz in vielen Gürteltaschen mit sich. Sein Zauberbuch ist als Beutelbuch gestaltet.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.