FANDOM


Die Kehren von Colland waren Teil der Ringstraße von Silur, einem gewaltigen Straßenbauwerk auf der Insel Silur. Sie wurden wahrscheinlich vom Ersten Volk Silurs errichtet. Reste sind erhalten.

Mit den Kehren von Colland stieg die Ringstraße von Silur in gewaltigen Schwüngen aus dem Gebirgsland Ersor ins Sumpfland Callen ab. Sie haben ihren Namen von der Landschaft Colland, einem nur dünn besiedelten Heideland zwischen Totenmoor und Ersorhang. Es waren übereinanderliegende Serpentinen, aus sorgfältig behauenem Vulkangestein errichtet. Die Siedler unter König Jermay fanden sie schon von Erdrutschen zerstört vor, auch König Hery, der Teile der Ringstraße in Stand setzen ließ machte keinen Versuch die Straße in diesem abgelegenen Teil Silurs zu erneuern. Die Kehren sind heute allenfalls von mutigen Säumern zu überwinden und waren eine Zeit lang ein Schmuggelweg mit dem Silurer Waren der Dunkelelfen in die Hafendörfer Callens brachten. Heute sind sie verlassen und rätselhaft wie eh und je.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.