FANDOM


Lardono - 3. Tag der Senkatendonoj - Zwischenjahrstage in Quassim auf Karnicon

Die Ssakat, die Zeit „dazwischen,“ werden in Qassim als die „Senkatendonoj“ gefeiert, was frei übersetzt in etwa so viel wie „Freitage “ bedeutet.

Am dritten Tag, dem Lardono, riecht die ganze Stadt nach heißem Fett, denn die traditionelle Hauptspeise an diesem Tag ist Schmalzgebäck, oft gefüllt mit süssem Syrup oder ähnlichem, manchmal aber auch mit kleinen Zetteln voller hintersinniger Botschaften. Bürger, die sich um die Mittagszeit begegnen, tauschen frisches Schmalzgebäck aus, oder, wenn sie solches nicht mehr bei sich haben, müssen sie gemeinsam den nächsten Straßenhändler aufsuchen, die an diesem Tag an jeder Ecke mit ihren zischenden Schmalzkesseln stehen und Gebäck verkaufen. Gelegentlich kommt es bei einem solchen Tausch übrigens auch vor, daß man im erhaltenen Schmalzkringel auf einen Knopf, eine Münze oder gar auf Senf beißt, denn traditionell wird jeder dreizehnte Kringel mit solchen Scherzartikeln gefüllt, manche gutartige Geschenke, die meisten aber eher unangenehm. Der Abend ist ganz der Verehrung Orphals gewidmet, und die wenigsten Bürger fallen vor dem nächsten Morgen in ihr eigenes Bett – viele nicht einmal dann. Entsprechend spät beginnt der vierte Tag, der Fulgono.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.