FANDOM


Lorka - Kleine Provinz und Grafschaft im Fürstentum Ysanta im alten Königreich Aldodwereiya auf Kiomba, vor der Zeit der Nebel und der Wanderungen. Heute ein Höhenzug an der Grenze des neuen Harpland. Zentraler Ort war um 405 n.P. die Feste Turocko, Leiter der Provinz war Graf Berenor von Lorka.

Die Provinz Lorka bildet das Grenzende Ende des Fürstentums Ysanta. Sie wird durch das lorkische Hochtoss und den dort entspringenden Fluß Lorka in zwei Hauptgebiete unterteilt. Zum einen in die Steppengebiete des Machairas, zum anderen in den ophischen Urwald. Im Süden gibt es außerdem zwei Gebirgszüge. Im Norden leben vor allem kleine nomadisierende Stämme. Diese ziehen mit ihren Vieherden durchs Land. Deshalb gibt es im Norden auch nur eine feste Siedlung, nämlich Sarda, am nördlichsten Ausläufer von Lorka. Die nomadisierenden Stämme setzen sich zum Großteil noch aus Ureinwohnern zusammen und leben von den Siedlern relativ unabhängig. Sie benutzen für den Kampf auch nicht das Schwert, wie es die Siedler tun. Im Süden dagegen gibt es fünf größere Siedlungen. Davon liegen vier im Dschungel, nur Bernes, das auch zeitweise Herrschersitz ist, liegt im Hochtoss von Lorka. Bernes ist auch die einzige der Siedlungen, die auf dem Erdboden errichtet ist. Die anderen vier sind nach der Art Ysantas auf Bäumen errichtet. Ferner liegen im Süden auf einem Tafelberg die Festung Turocko und im Urwald der zweite Herrscher-Sitz Lorkas, die Burg Tolenz. Daraus wird schon ersichtlich, daß der Norden in der Geschichte Lorkas eine untergeordnete Rolle spielt. Die Bewohner des Südens sind vorwiegend Bauern und Jäger. Auch hier wohnen nicht alle Einwohner in den Siedlungen, aber die außerhalb der Siedlungen Lebenden führen mehr oder weniger ein Einsiedierdasein. Dies sollte aber nicht über die kriegerische Natur der Lorkaner hinwegtäuschen, die sie in der Vergangenheit sogar zu Raubzügen in die Nachbarprovinzen führte, die erst durch den Frieden mit Turesk ein Ende fanden. Viele junge Lorkaner verlaßen ihre Familien, um auf der Festung Turocko das Kriegshandwerk zu lernen. Die Ausbildung in diesem militärischen "Herz" Lorkas(wenn nicht gar Ysantas) ist sehr gut, auch auf anderen Bereichen! Die Krieger Lorkas sind weit über Ysantas Grenzen hinaus bekannt. Die Lorkaner verehren gegenüber dem übrigen Ysanta nicht nur den Ysant, sondern die Dreiergruppe Ysant-Turock-Sartal. Der Ysant ist auch hier übergeordnet. Die Dreiheit wird durch ein Dreieck dargestellt, an dessen oberen Ende ein Ysant-Blüte sitzt, an den anderen Ende je ein Turock-und Sartalzapfen. Das größte Bildnis dieser Art steht in Bernes!


Stub: Dieser DE-Artikel ist noch sehr kurz und sagt zuwenig aus. Bitte hilf uns, ihn zu ergänzen. / This EN-article is very short and should be expanded. Your help is appreciated.



.
FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.