FANDOM


Der Möwenfarn, beschrieben von Einak Bärengang, Mitglied der Kulturechorsa Silurs, in "Tiere und Pflanzen Silurs", Silur, im Jaguarmond 439 n.P.

Das Roden des Möwenfarms geschehe nur mit Zustimmung des Hauptmanns“ - Gesetzestext seit König Yaki

Der Möwenfarn wächst am Rande der Dünen entlang der Küsten Silurs und sicher auch an den Küsten anderer Reiche des gemäßigten Klimas. Es handelt sich um einen mehrjährigen Farn, welcher einen einzelnen, mehrere Schritt langen Trieb bildet. Aus ihm sprießen paarig dicht nebeneinander stehende Zweige, welche lichtgrüne, lange, schmale und sehr steife Blätter tragen. Der zentrale Trieb ist zäh und flexibel, er wird bei Sturm flach auf den Boden gedrückt und erhebt sich erneut, wenn der Wind abflaut. Da der Möwenfarn die Dünen befestigt ist es seit dem Hungerjahr 319 n.P. nur in Ausnahmefällen gestattet ihn zu roden. So schützt er vor allem in Callen die Fischerdörfer, die Silurischen Höfe, das Ackerland und die Weiden davor, von Wanderdünen verschlungen zu werden. Möwenfarn heißt er, weil er Möwen Zuflucht bietet, welche unter seinem Schutz gerne brüten.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.