FANDOM


Als Borgon-Dyl am Ende des Dunklen Zeitalters von der Unterjochung durch Hängstir befreit wurde, da die finsteren Imperien unter der Führung Leifs gestürzt wurden, führte die erste Deye des befreiten Borgon-Dyl, Lyralenda III., den athanesischen Kalender in ihrem Reiche ein, denn niemand erinnerte sich mehr der traditionellen Art, das Jahr zu teilen. Allerdings werden die athanesischen Namen um die Nachsilbe -Dyl ergänzt, was in der Sprache der Borgon-Dun zwar eigentlich "Land" heißt, aber auch die Bedeutung "Domäne" und im übertragenen Sinne daher auch "Monat" haben kann.

Kürzlich wurden uralte Dokumente entdeckt, die belegen, daß Borgon-Dyl vor dem Dunklen Zeitalter seine eigene Zeitrechnung besaß. Inzwischen konnten von den Gelehrten der Großen Bibliothek zu Organ-Dyl auch die Bedeutungen der alten Monatsnamen entschlüsselt werden. Seitdem gibt es, insbesondere unter den Anhängern Borgons, des Stammvaters unseres Volkes, ernsthafte Bestrebungen, den alten Kalender wiedereinzuführen. Im folgenden sind nun die traditionellen Monatsnamen mit ihren Bedeutungen aufgeführt.

Die Dauer der einzelnen Monde entspricht genau denen der athanesischen Jahresteilung. Alle 4 Jahre hat allerdings der Borgadlynn einen Tag mehr.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.