FANDOM


My191

Mythor 191 von Nikolai Lutohin, hier FairUse

Mythor-Roman #191 - Flammen über stong-nil-lumen -


Inhalt Bearbeiten

Mythors Weg auf der durch ALLUMEDDON veränderten Welt ist verschlungen. Da geht es um die Gründung von Inseln des Lichts und um die Abwehr von Invasionen durch Xatan und seine finsteren Horden. Es geht um das DRAGOMAE, das Werk der Weißen Magie. Und es geht schließlich um die drohende Auseinandersetzung zwischen Gorgan, dem Krieger, und Vanga, der Hexe, und um das BUCH DER ALPTRÄUME, deren einzelne Kapitel in Verstecken ruhen. Diese Verstecke waren nicht sicher genug. Jedenfalls gelang es Trillum, dem Dämon, und Xatan, je ein Kapitel des BDA an sich zu bringen. Dann aber nimmt Gorgan, der Ewige Krieger, den Kampf mit dem Wolfling auf und bringt ihm eine schwere Schlappe bei.

In den Monden danach haben sowohl Gorgan als auch Mythor gefährliche Abenteuer zu bestehen. Mit Hilfe der Lohanis besiegte Gorgan die Caer, um dorthin zu gelangen, wo sich IRIDISTRA, das 4. Kapitel des BDA, befindet, auf daß er es bergen könne. Mythor ist ebenfalls unterwegs zu diesem Ort. Mit seinen Gefährten und einer Schar Amazonen fliegt er mit dem Luftschiff JELLINA in den schwertlichen Teil der Welt. Weder Mythor noch der Ewige Krieger rechnen mit den FLAMMEN ÜBER STONG-NIL-LUMEN …

Veröffentlichung Bearbeiten

191. (und vorletzter regulärer) Roman der Mythor-Serie, von Hanns Kneifel, Titelbild-Zeichner: Nicolai Lutohin, Innenillustrationen: Peter Eilhardt, Original Pabel-Moewig 03.12.1985, leider keine Taschenbuch- oder Hardcoverausgabe. E-Book-Ausgabe seit Dezember 2015 erhältlich.

Hauptpersonen des Romans Bearbeiten

MyK191

Mythor-Detailkarte zu My191

Links Bearbeiten


.
FlattrButon

FlattrThis.