FANDOM


Die Prüfung Bearbeiten

(Rhemis/Iridistra, Falken-/Eulenmond 436 n.P.)

"Ihr wart selbst einer, wie man sagt. Sicher fällt es Euch schwer, mich zu senden, anstatt selbst...", begann der Kleinere der beiden vorsichtig.

"Das ist jetzt ein Dutzend Jahre her", unterbrach ihn der Größere, "und ich bin nicht mehr der, der ich einst war. Ja," fuhr er fort, "ich erinnere mich wohl noch. Aber wer sonst erinnert sich nach all den Jahren?"

Der Kleinere räusperte sich: "Ich bin mir sicher, dass alle die Euch damals sahen, euch seither nicht vergessen haben. Ich selbst kenne alle Geschichten..."

"Die genau das sind, Tarsus", unterbrach ihn der Größere erneut und sah jetzt zum ersten Mal kurz zu ihm hinab, "nur Geschichten. Ausgeschmückt mit vielen Einzelheiten und Begegnungen und Heldentaten, die es so nicht gab, während Fehlschläge ausgelassen wurden, weil sie weniger heldenhaft klingen..."

"Fehlschläge wie der tragische Tod des Wolfers an der Küste des Grünen Meers? Der Verlust der Druidin beim Rattentempel des Anrash? Oh doch", antwortete der als Tarsus Angesprochene, "ich erinnere mich auch an diese Einzelheiten."

Ein bedeutungsvolles Schweigen folgt, dann schüttelt der Grosse den Kopf: "Der Wolfer... mit dem Löwenherzen in der Brust und der Engelfeder im Haar... Das hätte ich, anders als Sahur, tatsächlich fast selbst vergessen. Aber war da nicht etwas zu den Wölfen, was du mir hattest erzählen wollen? Was war es noch? Die Werwölfe von Tisark? Ein neues Lockwergen?"

Nun war es an Tarsus den Kopf zu schütteln. "Nein, es geht um den Wolfsgott, dessen Kult sich bereits entschieden hat, wer den Sternenfall hüten wird und welche Aufgaben auf neue Patronatsfälle zukommen sollen. Wölfe und Stiere werden gleichermassen bedacht in ihren Herausforderungen, und auch das Waffenlose Bezwingen eines Minotaurus wird gelten."

"Ich habe von den Aufgaben der Anderen durchaus gehört. Eine Laterne in die Wüste zu tragen mag für den Gildensitz auf Kezunsea machbar sein, für das Gildenreich auf Gwynddor natürlich auch, aber hier am Grünen Meer? Wie stellt der Sucher sich das vor? Oder eine Runde Jermay gewinnen in der Destille von Belfalas? Oder den Khan des Hochlands reiten? Auch die Tigerin hat seltsame Ideen..."

"Aber was," fragte Tarsus um auf sein Thema zurück zu kommen, "sollen wir verlangen?"

"Wer gegen den Wind nach Rhemis segelt soll mit dem Wind von dort weiter reisen dürfen. Wer mutig genug ist, Sklaven von acht Arten aus ihrer Gefangenschaft zu befreien, soll auch mit göttlichem Mut belohnt werden. Eine Meisterwaffe schmieden und einen Meisterdieb bestehlen sollen zwei weitere Aufgaben für geeignete Kandidatinnen sein."

"Und wer soll..."

"Du, Tarsus. Du segelst mit dem Wind. Im Zeichen des Hammers ins Haus des Fuchses, nimm dir ein paar Priester mit. Ein Paar."

Tarsus schluckte, freute sich jedoch zugleich, über das neue Abenteuer mit den Abenteurern. Als er sich verbeugte und seine Stirn dabei tiefer kam als das Knie seines Gegenübers, lag das nur daran, dass dieser ihm gegenüber sass, nicht daran, dass er sich besonders tief verbeugte.

Er nahm sich fest vor, Argon, den Herrn von Rhemis, auch dieses Mal nicht zu enttäuschen.

Siehe auch Bearbeiten



FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.