FANDOM


Disambig-grau2 Dieser Artikel behandelt den Dämonenpriester Oghan aus dem Altertum. Der Mentor von Esoteria in der Neuzeit findet sich unter Oghan (Mentor)

Oghan - Priester

Ein Dämonenpriester der Caer um 122 vP, der die Quelle der Lorana vergiften liess, sie zum Schwefelfluss machend. Sein Plan war auch, auf Geheiss Drudins eine Dämonenstatue errichten zu lassen, deren Einfluss eine ganze Grafschaft dem dämonischen Einfluss preisgeben sollte.

"Ein Caer-Priester stand vor ihm. Sein Gesicht schien so starr wie Obsidian. Auf den Schmied wirkte es unmenschlich, wie eine Fratze des Bösen. Er wußte, daß dieser Mann besessen war. Also waren auch die anderen Caer. In ihrer Verkleidung hatten sie unbemerkt in Ugalien einfallen können. Aber die Frage stellte sich voll Bitternis: Waren sie nur eine Vorhut, oder hatten die kriegerischen Horden bereits weite Teile des Landes in ihre Gewalt gebracht? »Verschwindet!« herrschte der Priester die Krieger an, dann wandte er sich an den Schmied. »Ich hatte dich nicht so früh erwartet, Vassander. Was ist geschehen, daß du schon jetzt deiner Stadt den Rücken kehrst?« (...) Der Priester mußte Oghan sein, von dem die Krieger gesprochen hatten. Selamy beschloß, das Spiel mitzuspielen. Zum einen hatte er keine andere Wahl, denn sobald er sich zu erkennen gab, war sein Leben keinen Pfifferling mehr wert, zum anderen würde sich vielleicht eine Gelegenheit bieten, den Caer die Suppe gründlich zu versalzen. (...) »Die ganze Grafschaft wird unter unserem Bann stehen«, sagte Oghan, »wenn das Gesicht erst vollendet ist. Drudin selbst gibt uns die Macht.« Nebeneinanderher schritten sie auf die neue Quelle zu, die Schwefel und Schleim ausspie wie einen Auswurf der Hölle. »Sie alle werden verderben«, höhnte Oghan. »Alle, die dem Licht nachhängen und ihren nutzlosen Fetischen, werden von der Macht der Schattenzone hinweggefegt werden.« (...) Der Schlag in den Nacken riß Oghan von den Füßen. Für einen Augenblick sah es so aus, als könne er sich noch herumwerfen, doch brach er dann stöhnend zusammen. Sein Mund öffnete sich zu einem Fluch."
Hubert Haensel [Quelle]
Mythor-Fundort: My22, MYT8
.
FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.