FANDOM


Okwana teo Peko wuchs im Velator-Gebirge auf und war schon ein alter Mann, als Dularothomae, der Schattenpriester, zum ersten Mal das Velator-Gebirge betrat. Obwohl totkrank, genoß er großes Ansehen bei seinem Stamm und auch bei den benachbarten Stämmen. Dieses Ansehen machte ihn zu einem Mann, der für den DUL sehr wichtig war, als es darum ging, die untereinander uneinigen Barbarenstämme des Velator-Gebirges zu vereinen und ein neues großes Reich zu schaffen: Kriegoria.

Und so stellte der DUL Okwana vor die Wahl, zu sterben oder seinen Körper mit einem Dämon zu teilen. Okwana, der trotz seines Alters des Lebens noch nicht müde war, willigte ein. So beschwor der DUL einen Dämon, durch dessen Kraft der Körper Okwanas erhalten wurde. Okwana war jedoch nicht schwach an geistigen Fähigkeiten, und so wurde er nicht vom Dämon überwältigt, sondern konnte ein Gleichgewicht mit ihm innerhalb seines eigenen Körpers erreichen.

Im Jahre 417 n.P. verließ der Schattenpriester Dularothomae das Reich in Richtung Ysatinga; Okwana teo Peko blieb als sein Statthalter in Kriegoria zurück. Ein paar Monde später war auf ganz Karnicon eine gewaltige magische Erschütterung zu spüren - Gerüchten zufolge verlor der DUL seinen Kampf mit Zardos. Die Anhänger des Seth und des Xnum, die zuletzt durch den DUL massiv angegangen worden waren, wagten den Aufstand.

Okwana teo Peko, der diese letzten Befehle des DUL ohnehin für unklug gehalten hatte, hielt sich aus den folgenden inneren Auseinandersetzungen weitgehend heraus und zog sich immer mehr aus der Öffentlichkeit zurück. Schließlich wurde er gar nicht mehr gesehen.

Ein anderer Stammesfürst versuchte die Macht an sich zu reißen, ernannte sich selbst zu König Farofax I. und änderte den Namen des Reichs in Kamenolan. Doch dauerte seine Regentschaft nur kurz - eines Morgens war er spurlos verschwunden. Noch am selben Tag übernahm der Rat der Zwölf - als Beratergremium noch unter dem DUL eingesetzt, doch mittlerweile in völlig veränderter Zusammensetzung - die Führung Kriegorias.


FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.