FANDOM


Or*Kha*Nar - TEM
Tempel

Tempel


So heißt der große Tempel der Götter Or*Kha (entspricht Artan) und Sheran (entspricht Kandy), dem göttlichen Elternpaar der Nomadenvölker in der Provinz Kashom des Reiches Rûnor auf dem Segment Karnicon.

Er liegt in einem weiten Tal zwischen niedrigen Hügelketten aus weichem Kalkstein, das vom Fluss Morella durchströmt wird. Die üppige Flora und Fauna des Gebietes zog die Priester und Druiden der wandernden Stämme an und so wurde aus dem Tal das spirituelle Zentrum der Nomaden. Da sie keine ausgeprägte Priesterhierarchie kennen gibt es auch keinen Zentralbau im Tal. Vielmehr hat jeder Stamm, häufig sogar jeder Priester sein eigenes Heiligtum errichtet, so, wie es den Gepflogenheiten seines Stammes entspricht. Da gibt es heilige Bäume, Haine, Gärten, Steinsetzungen, Höhlen, Quellen und Weiher.

Nominell stehen Cub can Orax und Cubba can Orax dem heiligen Ort vor, indes agieren sie eher als Sprecher eines Kreises von Gleichgestellten denn als Oberhäupter des Kultes. Or*Kha und Sheran werden als Ehepaar stets gemeinsam verehrt, deshalb gilt das Tal auch als ihr gemeinsames Heiligtum und deshalb sind ihre Hohepriester auch miteinander verheiratet.

Einmal im Jahr, am Tag des Totemtieres eines Stammes, am Geburtstag eines mystischen Ahnen oder an einem sonstwie ausgezeichneten Tag kommt jeder Stamm in das Tal, um dort Or*Kha und Sheran zu huldigen.


FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.