FANDOM


Park und Pren - Zwillinge aus der Initiation von Dir-agok.

Weniger Zeit, als ihm lieb wäre, bleibt Tor-tenak für die Sorge um seine beiden Pflegekinder, die Zwillinge Pren und Park, die Dir-agok bei ihrer Reise durchs Tor am Adlersteig zurücklassen musste. Den meisten Teil der Aufgaben ihrer Erziehung und Versorgung nimmt ihm Dir-megot, Agoks älterer Bruder, ab. Jedoch bedauert Tenak es außerordentlich, sich den beiden nicht mit mehr Hingabe widmen zu können.

Die Zwillinge wurden bei der Initiation von Dir-agok durch Barn-taak gezeugt. Sylt-brakat war dabei der unerlässliche Pate der Sylt, der die Initiation zu führen gehabt hätte, wenn nicht der Tuuk-Or-taak mit Einverständnis der Taadrai dieses sein Recht selbst wahrgenommen hätte. Brakat sollte die Zwillinge bei ihrer Geburt für die Sylt in Empfang nehmen, wie es seit Jahrtausenden Brauch war, jedoch war er schon zwei Wochen vor Barn-taak in Zeitstarre verfallen, wie auch alle anderen Angehörigen des Clans Sylt. Im Falkenmond des Jahres 425 n.P. erblickten die beiden das Licht einer von der Großen Stille heimgesuchten Welt.

Park, das Mädchen, ist 1728 Herzschläge älter als Pren, der Junge, obwohl Dir-agok die Zeit bei der Geburt wie eine halbe Ewigkeit vorkam. Beide kamen mit einer dichten schwarzen Haarpracht auf dem Schopf zur Welt. Die ersten fünf Monate wurden sie von ihrer Mutter gestillt, danach - seit Spätsommer 425 n.P. - teilten sie sich für ein knappes halbes Jahr die Milch einer Wölfin mit deren Wurf von sechs Welpen. Beide Kinder haben dabei eine besondere Bindung zu jeweils einem der beiden überlebenden Welpen entwickelt. Seither sind Pren, der Junge, und Stark, die Wölfin, eine rein-graue Schönheit, sowie Park, das Mädchen, und Silk, der Wolf, ein grau-weißer Zähnefletscher, jeweils unzertrennliche Paare geworden.

Im derzeitigen (431 n.P.) Alter von 6 Jahren sind die beiden zu energischen Menschlein geworden, die von ihren wölfischen Gefährten mittlerweile weit überragt werden. Doch lassen es sich die Tiere gefallen, von ihren menschlichen Milchgeschwistern beherrscht (und verwöhnt) zu werden, ja diese reiten sogar auf den Wölfen. Ob Wolfsreiter allerdings zu einer neuen Truppengattung tarnischer Heere werden, bleibt abzuwarten.

Bisher ist die Clanzugehörigkeit der Zwillinge noch nicht entschieden. Normalerweise werden bei einem Initiationsritual gezeugte Zwillinge immer dem Clan Sylt zugehörig, jedoch keiner der Sylt ist von der Zeitpest verschont geblieben. Tor-tenak als derzeit höchste geistliche Authorität im Reich hat angedeutet, dass es denkbar und wohl am gerechtesten wäre, wenn die Zwillinge jeweils eigene Clans gründen, so dass es zukünftig die Park und die Pren wären, die junge Initiaten durch das Ritual führen und dabei die nächsten Initiations-Zwillinge entweder zeugen oder empfangen.

Momentan sind jedenfalls Park und Pren die einzigen Träger magischer Energie aus einem Initiationsritual, die in der Lage wären, den Kreislauf der magischen Energie des Bakurf-Ter weiterzuführen. Im Unterschied zu ihrer Mutter manifestiert sich diese jedoch nicht in ihren Fähigkeiten oder ihrer Entwicklung. Abgesehen von ihrer besonderen Beziehung zu den Wölfen sind die Zwillinge also ganz normale sechsjährige Kinder.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.