FANDOM


„Ihr könnt als Priester oder Gläubige die Geschichte eurer Gottheit natürlich anders sehen und erzählen als der Mainstream. Aber vergesst nicht: Real existierende Gottheiten erinnern sich, wie es für sie wirklich war.“

Religionen spielen eine wichtige Rolle auf Myra, was auch schon in der Zeit des Helden Mythor, zum Ende des Altertums, vor Allumeddon, in vielen Ländern so war.

Unterschiedliche Segmente Myras haben meist ein oder zwei Hauptreligionen, etwa Dondra und Artan auf Corigani, Norytton auf Yhllgord oder Chnum auf Karcanon, oft geprägt durch den Myra-Avatar der Gottheit und dessen Sitz auf dem entsprechenden Segment.

Neben den 21 Gottheiten des Pantheons der Lichtwelt und den Religionen der Gruppe Finstere Sechs und zahllosen Dämonen auf der anderen Seite, gibt es auch noch eine grosse Zahl von Sekten, etwa die Lamonten auf Karcanon und Karnicon. Bei Sekten gilt in einer Welt realer Gottheiten: Solange sie die Gunst der Gottheit haben werden sie Wunder wirken können. Wer das nicht braucht, kann seine Religion auch so abweichend gestalten dass die Gottheit sich kopfschüttelnd abwendet. Wer als Denapriester etwa vertritt, dass der Verbannte Gott ein ganz toller Kerl sei, wird einer wunderlosen Sekte angehören. Religionen ändern sich über die Jahrzehnte, es kann aber davon ausgegangen werden, dass für real existierende Gottheiten die Wahrheit ihrer bisherigen Geschichte unverändert bleibt. Je wichtiger ein Ereignis der Religionsgeschichte, desto wahrscheinlicher dass die Gottheit es noch nicht vergessen hat. Und das gilt naturgemäss besonders für die Götterkriege.

Einzelne Religionen

Verzeichnis einzelner Religionen


FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.