FANDOM


Samboco - Reich im Altertum v.P. ungefähr im Bereich des heutigen Cry-Las-Sin

MyK039

Karte des historischen Samboco, von Helmut Pesch für die Mythor-Serie, hier FairUse

Ein heisses Dschungel-Reich im Altertum im Bereich des heutigen Gwynddor. Im Imperium des Shalladad lag es im Machairas von Horien, von dem nur eine Stadt an der Grenze lag, Jurcom. Die anderen Nachbarn waren Kabun im Thysias, Sidyen im Machairas, Anola im Klados, Alt-Voldanien im Lychnos.

Im Jahr 121 vP hiess es in den Chroniken:

"König Corsis von Samboco ist seine Angetraute Melife (ebenfalls eine der vielen Töchter Hadamurs) durch die Mithilfe der seltsamen Riten nachgehenden Katzenmenschen losgeworden und nutzt die wiedergewonnene Freiheit für Aktivitäten wider Shallad Hadamur. Dies allerdings nicht ganz ohne Luxons Mitwirkung."
Mythors Welt 97 [Quelle]

Diese Katzenmenschen, die Boconer von Cry-Las-Sin im ehemaligen Dschungel von Samboco auf Gwynamer, sind verwandt mit den Januffen von Leone und den Bongolen von Uro-Lianis. Die heimliche Hauptstadt der Boconer ist das bei Burg Comboss gelegene Tal der Schmetterlinge.

Die anderen Bewohner Sambocos waren die Samer, ein wanderwilliges Menschenvolk, von dem ein Zweig im Dunklen Zeitalter aus dem alten Imperium Shalladad auswanderte, um im neuen Imperium am Inneren Meer anzukommen und die Grundlage für Samnium zu bilden.

Die Hauptstadt des alten Samboco war die am Strom Ghali gelegene Metropole Arundi.

.
FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.