FANDOM


Sandro Sturmfackel war ein Elf, der im Goldenen Zeitalter der Elfen an der Nirsee lebte.

Anders als andere Elfenkinder begeisterte er sich für das Feuer und fand Freude daran, Fackeln zu bauen, deren Flammen er mit verschiedenen Salzen in unterschiedlichen Farben leuchten lassen konnte. Seine Feuerkunst gefiel den Elfen und er gewann Freunde und Bewunderer.

Marlitha, die Dunkle Elfe zeigte ihm eine Substanz, welche seiner Feuerkunst überragende Schönheit verlieh. Doch Verderben war in dieser Substanz verwoben und bei einer großen Zurschaustellung seiner Kunst entstand ein katastophaler Brand bei dem er mit seinen Helfern und Freunden in doppelt elfengroße, lebende Feuersäulen verwandelt wurde, die Feidra, die Feuer. Dieses Ereignis wird in der Geschichte "Der Ursprung der Feidra" erzählt.

Es wurde gesagt, dass Sandro Sturmfackel gar Geliebter Marlithas gewesen sei. Das ist nicht gewiss. Bekannt ist, dass er mit den anderen Feidra von den Elfen vertrieben wurde, welche das zerstörerische Feuer der Feidraleiber nicht ertragen mochten. Die Feidra fanden Zuflucht im Vulkan Bel- Arad auf der Insel Silur, wo brennbare Dünste und Schwefel ihr Feuer nähren kann.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.