FANDOM


Schurketen - Volk

Herrscher (Cran) der Schurketen, einer Räuberorganisation zwischen Kleinreich und großer Bande, von der Raubritterburg Yarman-Rash im Reich Salamos war um 125 vP Achad.

"Hinter ihm erklangen Stimmen. Einige der Schurketen wollten wissen, was es mit dem reglosen Mann auf sich hatte, und Mistra, die junge Frau, gab Auskunft. Vierfaust war froh darüber, die zwanzig schurketischen Viehhirten in seiner Nähe zu wissen; das Land war unruhig und die Gefahr überall. Die Schurketen waren gut bewaffnet und verstanden zu kämpfen; oft genug mußten sie sich der Überfälle der Berker erwehren. Unter dem Tuch, das sein Gesicht bis auf die Augen verhüllte, verzog Vierfaust seine Miene zu der Andeutung eines bitteren Lächelns. Berker und Schurketen… eine alte Feindschaft herrschte zwischen beiden Stämmen. Vor einer Generation waren die Herden der Berker von einer unbekannten Krankheit dahingerafft worden. Dieser Schicksalsschlag hatte ihnen die Grundlagen ihres Lebens genommen. Doch die Berker hatten sich zu helfen gewußt. Sie raubten eine große Herde von Grammen von den Schurketen. Und obwohl viele der schurketischen Hirten ihre Tiere wiedererkannten, leugneten die Berker stets, und das Leugnen fiel ihnen leicht, mit der Hand am Schwert oder am gespannten Bogen. Auch hieß es, daß sie sich mit den Mächten der Finsternis verbunden hätten, und manch einer wußte zu erzählen, daß bei ihren Ritualen nicht nur Gramme auf den Altären der Dämonengötzen geopfert wurden. Doch jene seltsame, unbesiegbare Krankheit, die ihre eigenen Herden ausgerottet hatte, war nicht der letzte Schicksalsschlag gewesen, der die Berker getroffen hatte. Siebzehn Sommer mochte es jetzt hersein, als eine neue Plage auftrat. Churkuuhl, die wandernde Stadt auf dem Rücken der unbeirrbar voranmarschierenden Yarls, zog durch ihr Land, und die Yarls ließen nur unfruchtbare Erde zurück. Nichts blieb den Berkern als öder Boden, der ihren Tieren keine Nahrung mehr bot. Armut kam über den Stamm, und der Stamm von Habenichtsen wurde endgültig zu einem Stamm von Plünderern und Wegelagerern, die das Land unsicher zu machen begannen. Längst konnte in ihrer Speicherburg Dhachar-Rash kein Steppengras mehr lagern, das den Grammen Futter für den Winter gewährte, längst konnte es keine Gromme mehr in ihrer Burg oder auf ihren Ländern geben. Doch vielleicht war die Speicherburg zu einem Hort der geraubten Schätze geworden, die dort »gespeichert« werden mochten. Niemand wußte es genau. Doch jeder wußte, was er von den Berkern zu halten hatte. Und deshalb war Vierfaust froh darüber, daß er Verstärkung durch die zwanzig Hirten erhalten hatte, die in ihre Speicherburg Yarman-Rash zurückkehrten. Allein der kostbare Sattel war Anreiz genug für einen Überfall, ganz zu schweigen von den seltenen Tieren."
W.K. Giesa [Quelle]

.

Segment: Rodebran - Reich: Salamos - Provinz: Yarman-Rash - LeiterIn: Achad 
Mythor-Fundort: My34 
.
FlattrButon

FlattrThis.