FANDOM


Sham'haskal sa'kalon-Pariv - einer der grausamsten Anführer einer einflussreichen Familie der ehemals mächtigen Sattori-Sippe der Tasham.

Die Familie Pariv hatte innerhalb der Sattori des Tifuntarn eine beherrschende Stellung. Kaum etwas konnte im Tifuntarn ohne das Einverständnis der Pariv geschehen. Sie waren jedoch nicht nur mächtig, sondern auch besonders grausam in ihrer willkürlichen Unterdrückung der "niederen" Sippen.

Haskal war, wie seinem Namen abzulesen ist, ein erstgeborener Sohn (Sham) seiner Familie und wurde 380 n.P. (kalon) geboren (genauere Erläuterungen zu den komplizierten Regeln der Namensgebung bei den Tasham finden sich hier). Bereits mit zwanzig Jahren hatte er die Führung der Familie Pariv, und damit der gesamten Sattori-Sippe, an sich gerissen. Nach Belieben gab er sich blutrünstigen "Vergnügungen" wie der Menschenjagd, wahllosen Abschlachtungen und Brandschatzungen hin, wobei seine Opfer vornehmlich den Yoppuri angehörten. Nicht umsonst wurde ihm der Beiname "Blutzahn" gegeben.

Bei der Entmachtung der herrschenden Sippen der Tasham im Jahre 418 n.P. gelang Haskal die Flucht. Es wird vermutet, dass er sich - wie auch ein paar Dutzend andere der einstmals gefürchtetsten Schänder- irgendwo in den unzugänglichen Gebieten des Makruntarn versteckt hält, über die die Ter-baak noch nicht die vollständige Kontrolle erlangt haben.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.