FANDOM


Sumpfmörderin - Fleischfressende Pflanze

"Er verfing sich mit einem Bein in einer Schlingpflanze. Bevor er sich daraus befreien konnte, zog ihm die Schlingpflanze mit einem kraftvollen Ruck das Bein unter dem Körper weg und brachte ihn zu Fall. Mythor krümmte seinen Körper und schlug den armdicken Strang mit einem Schwerthieb ab. Aber da legten sich auf einmal weitere Schlingpflanzen wie die Fangarme eines Polypen um seinen Körper und zogen ihn in den Sumpf. Nottr stürzte Mythor mit einem wütenden Bellen nach. Sein Krummschwert peitschte den Sumpf auf, und er schlug einen Pflanzenstrang nach dem anderen ab. Zuckende Stümpfe, denen ein giftgrüner Saft entquoll, wühlten den breiigen Schlamm noch mehr auf. Mythor wurde unbarmherzig weitergezogen, geradewegs auf ein übermannshohes Gebilde aus kürbisförmig geschlossenen Blättern zu. Jetzt teilten sich die Blätter und gaben eine buntschillernde Blüte frei. Es war die schönste und größte Blume, die Mythor je gesehen hatte. Aber auch die gefährlichste. Als sich die Blütenblätter entfalteten, sah Mythor in eine Öffnung, die ihn an das Maul eines Ungeheuers erinnerte. Unterarmlange Dornen gingen wie ein Gebiß auf und zu und erzeugten ein schauriges Klappern. Dahinter leuchtete ein roter Blütenkelch wie ein gefräßiger Schlund. Mythor war davon nur noch zwei Armspannen entfernt. »Eine fleischfressende Sumpfmörderin!« hörte er Fahrna schreien. Nottr gebärdete sich wie ein Rasender. Er hieb mit seinem Schwert auf die Fangarme der Fleischfresserpflanze ein. Mit dem freien Arm umschlang er Mythors Oberkörper und stemmte sich mit ihm gegen den unerbittlichen Zug. Mythor war zu keiner Gegenwehr fähig, denn ein Schlingarm hielt seine Schwerthand fest."
―MYT2 [Quelle]
FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.