FANDOM


Traummagie - Magie

Eine eigene Richtung der Magie, die unter den Hexen der Ophiswelt von Ambe von Tarlik perfektioniert wurde, die sie als Erste Frau der Hexenwelt weiter anwandte. In der Schwertwelt des Machairas waren es vor allem die Reiche der Traumritter, die der Taubengöttin Parana als Patronin verschworen waren, welche die Traummagie weiter entwickelten. Was einst die Stummen Grossen für die Alptraumritter mit dem Hohen Ruf vollbrachten, vermögen heutzutage die Meisterritter der Traumritter selbst mit der Traumsendung und dem Traumruf.

Die besten der Eytas, die nicht zu Dämonen wurden und die Macht der Alpträume nutzten, wurden Traumbewahrer*innen, mit einer eigenen Meisterschaft der Traummagie über die Zeit hinweg.

Hamil Deron Re, Historiker und Bibliothekar zu Dwin-Danis, referierte als Experte und Referent über Traummagie für die Teilnehmer des Magiertreffens von +Belfalas auf Silur im Jahr 417 nP.

Wahrträume sind ein häufigeres Erlement der Volksmagie Silurs. Sie ermöglichen dem Träumer Sichten in die Zukunft. Viele Druiden in der Frühzeit Silurs, im ersten Jahrhundert nach Pondaron schlossen sich der Hohen Kheitara von den Steinen auf dem Eiland Eron auf Grund von Traumvisionen an.
FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.