FANDOM


Der Turm des Rings der Innenwelt st ein Gebäudeteil der Magierakademie "Sieg des Geistes über die Materie" zu Belfalas auf Silur.

Er wurde auf Anregung des damaligen Magisters Magistri Vallö Kalundgrag im Jahre 424 n.P. errichtet. Der Name leitet sich vom Begriff "Ring der Innenwelt" ab mit dem die Elrhadainn aus Rhyandi, unter Einbeziehung von Bezeichnungen und Einordnungen Esoterias Effekte bezeichnen, welche Wesen zum Ziel haben, zur Erweiterung ihrer Sinne, um sie zu stärken oder zu schwächen, sie zu Kontaktieren oder zu Heilen. Shinaya von Arganthûr, Erste Elrhadyni Rhyandis machte diese Unterteilung bei ihrem Besuch auf dem Magiertreffen von Silur populär. Der lange Name wird heute (439 n.P.) meist zu Turm der Innenwelt verkürzt.

Der Turm des Rings der Innenwelt dient zum einen dazu, die Akademie von Belfalas her leichter erreichbar zu machen, indem er den steilen Pfad vom Fähranleger am Savreufer zur Akademie hinauf durch eine spiralförmige Rampe im Innern eines Turmes ersetzt, welche auch von Fuhrwerken benutzt werden kann. Zugleich erschließt er neue Unterkünfte und Lehrgebäude. Diese stehen auf drei parallel zum Hang liegenden Plateaus welche durch Bau von Stützmauern angelegt wurden. Auf den Mauern verlaufen Wege, die vom Rampenturm aus zugänglich sind. Sie erschließen die neuen Akademiegebäude, die mit den Rückseiten zum Hang stehen deren Front aber dem Flusstal zugewendet ist.

Vom unteren Weg werden Quartiere für die Eleven und Scholaren der Akademie erschlossen, die nun nicht mehr in schäbigen Privatquartieren unterkommen müssen, alten Ziegenställen, Dachböden oder Kellerlöchern. Vor allem sollen hier die jüngsten Scholaren wohnen.

Für sie erschließt der mittlere Weg neue Lehrgebäude, wie es sie in der Akademie bisher nicht gab. Hier sollen bereits Kinder unterwiesen werden, vor allem in der Magie, aber auch im Lesen, Schreiben und Rechnen und in den Wissenschaften, so dass sie als vollständig gebildete Menschen die Akademie verlassen.

Am oberen Weg werden neu eingestellte Magister, die besonders die jüngsten Scholaren unterrichten ihre Wohnhäuser bauen können.

Da der Zentralplatz der Akademie gute 200 Schritt oberhalb der Savre liegt wird der Rampenturm aus drei Stufen bestehen, die gegeneinander zum Hang hin versetzt sind. So entsteht auf dem Dach jeder Stufe ein öffentlicher Platz, gedacht zur Erholung der Besucher beim Anstieg.

Den Platz auf der höchsten Stufe verbindet ein Durchgang im Erdgeschoss des Hauses des Magisters Magistri mit dem Zentralplatz der Akademie, an dem die ehrwürdigsten Magister wohnen, um den sich die bedeutendsten Forschungseinrichtungen gruppieren und auf dem die berühmte Aula, der Saal des Magiertreffens von Belfalas, steht.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.