MyraPedia
Advertisement
MyraPedia
10.166
Seiten


Faksimile der Verfassung von Athanesia.

Über die Verfassung von Athanesia[1]

von Teria Kaleeris,
Athanesia, im Tischri 440,
in: Jahrbuch der Fachkraftschule – 440.

Die Verfassung von Athanesia wurde nach öffentlicher Diskussion und Volksabstimmung angenommen, nach aktuellem Stand der Forschung am 10. Nisan 402 n.P. Wesentlicher Inhalt sind das friedliche Zusammenleben aller Völker auf Basis von Eigenverantwortung und Konsensprinzip.

1. Zustand der Verfassung

Das von Ra m‘a Dan handschriftlich verfasste Original auf Papyr ist im Historischen Museum konserviert. Der Text wurde 402 als Druck verbreitet, dessen Original-Holzplatte nicht erhalten ist [1].

2. Datierung

In der Zeit des Umbruchs um das Jahr des Aufbaus 402 waren unterschiedliche Zeitrechnungen in Gebrauch. Das handschriftliche Original nennt den ”Zehnten unserer Zeitrechnung”. Die derzeitige Forschung bezieht dies auf den 10.01.01 Anno Athanesia, einer damals gültigen Zeitrechnung. Dies kann dem 10. Nisan 402 entsprechen. Anderen Zeitrechnungen zufolge kann eine Bezugnahme auf den 10. Schewat 401 nicht ausgeschlossen werden [2].

3. Gültigkeit

Athanesia befindet sich seit 415/416 unter Kriegsrecht. Die Verfassung scheint auf Reichsebene außer Kraft. Anonymen Berichten zufolge orientieren sich einzelne Fürstentümer an den Gründzügen mit jedoch teils abweichenden Gesetzen.

4. Die Verfassung im Original

Die beiliegende Abzeichnung (siehe Abbildung 1) wurde im Historischen Museum nach allen Regeln der Kunst von einem leseunkundigen Kopisten angefertigt. Hierdurch können inhaltliche Abweichungen vom Original ausgeschlossen werden.

5. Der Nachdruck

Der Nachdruck (siehe Abbildung 2) wurde nach sorfältigster Prüfung des Inhaltes von der Leitung des Historischen Museums freigegeben. Die verwendete Druckplatte wurde von einem Holzschreiber der Botengilde hergestellt und zu unterst als ”Nachdruck 440 n.P.” gegenzeichnet.
Gemäß den Regeln der Analytik von Quellen im Allgemeinen und deren historischer im Besonderen zeigt der Nachdruck den Wortlaut des Originales und nicht den dem Wandel der Zeit unterliegenden Sprachgebrauch.

6. Quellen (Teil des ingame-Schriftstückes, wiki-<ref> siehe unten.)

[1] Bote von Athanesia Nr. 1, in: Sammelband ”Der Bote von Athanesia von 401 bis 410”, Nationalbibliothek Athanesia, 440.[2]
[2] Teria Kaleeris, 439, Die Zeitrechnung im frühen Athanesia, in: ”Jahrbuch der Fachkraftschule - 439”.[3]


Abbildung 1: siehe rechts oben.


Abbildung 2 (hier):


Verfassung für Athanesia

Präambel

Athanesia ist ein Land, das offen ist für alle Lebewesen, die gewillt sind, friedlich und im Einklang mit der Natur zu leben, seien es [unlesbar, gemeint sind Menschen], Tiere oder andere Wesen. Seine Einwohner sind bestrebt, aus geistiger, sittlicher und politischer Verantwortung das dauernde friedliche Zusammenleben aller Völker durch Beseitigung des Krieges und seiner Ursachen mit gewaltfreien Mitteln zu erreichen.

Artikel 1 : Primat der Persönlichkeit, Eigene Verantwortung

a. Alle Lebewesen, die sich als Einwohner von Athanesia betrachten, haben zuvorderst nicht dem Gesetz oder Befehlen zu folgen, sondern ihrem Gewissen und ihrem eigenen Verstand.

b. Jede(r) ist daher auch für sich und seine Taten selbst verantwortlich und kann dafür von der Gemeinschaft zur Verantwortung und Rechenschaft gezogen werden. Näheres ist durch Gesetzte oder Konsens zu regeln.

Artikel 2 : Konsensprinzip

a. Der allgemeine Wille des Volke (Konsens) hat Gesetzeskraft.

b. Eine Zehntel-Minderheit des Volkes oder der jeweiligen Bezugsgemeinschaft kann durch gemeinsames Veto eine Entscheidung verhindern.

Artikel 3 : Verfassungsschutz

a. Die Verfassung kann nur von der Gesamtheit der Einwohner Athanesias geändert werden, unter Voraussetzung, dass von niemand dagegen ein Veto eingelegt wird.

b. Die Grundaussage der Verfassung bleibt unantastbar.

Diese Verfassung wurde nach einer öffentlichen Diskussion in einer Volksabstimmung mit 80% Zustimmung und ohne Gegenstimmme angenommen. Dies geschah am zehnten [unlesbar, vermutlich: 10. Nisan 402] unserer Zeitrechnung.

Für die Richtigkeit [Unterschrift von] Ra m'a Dan


Quellen[]

  1. Preprint. Siehe Diskussion.
  2. vgl. MBM02 Blatt 9, 03/1984
  3. Als Kulturbeschreibung noch im Entwurf.