FANDOM


Ein Wild Wirbelnder Wächter ist ein Elementargeist der Luft, der von Magiern als Wächter und Helfer eingesetzt wird. Der Wild Wirbelnde Wächter wird durch eine Beschwörung gerufen. Anschließend kann er mit einem Wachauftrag betraut werden oder in eine Glyphe, ein magisches Schriftzeichen, gebannt werden. Eine vom beschwörenden Magier definierte Situation, etwa das Öffnen einer Türe oder das Lesen der Glyphe aktiviert den Wächter, der anschließend mit aller Kraft das ihm anvertraute Gut oder den bewachten Raum verteidigt. Im Kampf stößt der Wächter Leute zurück, schubst sie gegeneinander oder wirbelt sie herum. Damit gehört er eher zu den mindergefährlichen Gegnern, der nur geringere Verletzungen verursacht. Andererseits ist er ein Geist der Luft, der von gewöhnlichen Waffen nicht zu verletzen ist. Kigg Bootsnak von der Magierakademie "Sieg des Geistes über die Materie" in Belfalas auf Silur fand in der Episode "Von der Bibliothek der Magierakademie Sieg des Geistes über die Materie, von einem Wild Wirbelnden Wächter und anderen Dingen" heraus, dass sich ein Wild Wirbelnder Wächter auflöst, so er in Kontakt mit einem andersherum rotierenden Wild Wirbelnden Wächter kommt.

Der Wild Wirbelnde Wächter ist ein Markenzeichen der Akademie. Diese Art Elementar zu rufen lernen fortgeschrittene Scholaren, die sich mit der Magie der Anrufung von Elementarwesen beschäftigen nachdem sie den Umgang mit Elementargeistern, mit Hauch und Irrlicht, mit Wassermännlein und Erdgeist gemeistert haben. Interessanterweise passt ausgerechnet diese Kreatur nicht in das System aus Elementargeist, Dschinn und Elementarherr, mit dem an der Akademie die Elementarwesen kategorisiert werden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.