FANDOM


MyK049

Karte der Wildländer neben Dandamar im Klados und Ugalien im Lychnos. Detailkarte 049 aus #My90 der Mythor-Serie. Bild: Helmut W. Pesch.

Wildländer - Reich

Im Altertum das Gebiet der Barbaren im Thysias und Machairas von Rodebran, angrenzend Dandamar im Klados und Ugalien im Lychnos und die Eyslande von Stelomar im Machairas sowie an das Gebirge am Rand der Welt im Thysias. Im Ophis der Wildländer liegen die Götterberge des Karsh-Lands. Heute ist im Thysias (Tarn-A-tuuk) und Oklis der alten Wildländer das Festland von Kiombael zu finden.

Die Völker der Grossen Horde hatten hier ihre Heimat, fanden aber erst unter Nottr und nach ihm Urgat unter einem Anführer zusammen, der sich wie später bei den Karini ständig neu würdig erweisen musste oder ersetzt wurde. Nottr wurde darum von manchen auch König der Wildländer tituliert.

Im weiteren Sinne sind Wildländer die Gemarken und Provinzen, die zu keinem zivilisierten Reich gehören, also im klassischen Sinne unerobert von einem der üblichen Reiche sind. Oft leben dort Nomaden.
FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.