FANDOM


Yoter - Shrouk

My108

Der Shrouk Yoter auf Okil; Bild: Nikolai Lutohin für My108 der Mythor-Serie

Auf seiner achtbeinigen schwarzen Wildkatze Okil war der Shrouk Yoter mit seiner riesigen Axt eine Art Götterbote der Finsternis, der oberste Menschenjäger des Dämons Bascion in der Schattenzone, am Ende des Altertums, kurz vor Allumeddon.

Sein Jagdziel, der Kometensohn Mythor, stellte sich als Gegner statt als Beute heraus.

YOTER – Ein intelligenter Shrouk, der der Sprache mächtig ist und Schattenwelsch beherrscht, wodurch er sich zum Hordenführer eignet. Als äußeres Zeichen seiner besonderen Stellung besitzt er ein drittes Horn, das ihm aus der Stirn ragt und nach oben gedreht ist.

Seine Bewaffnung besteht aus einer großen, schweren und beidhändig zu gebrauchenden Streitaxt mit zwei einander gegenüberliegenden Blättern und geschwungenen Schneiden. Diese Doppelaxt ist auch als Wurfgeschoß zu verwenden und hat die Eigenschaft, wie ein Bumerang zu ihrem Ausgangsort zurückzukehren. Hinzu kommt ein fast mannsgroßes Schwert, ein Bidenhänder (Beidhänder) mit breiter, geflammter Klinge. In einem überkreuzten Rückengurt befinden sich Schwertscheide und Axtfutteral zur Unterbringung der Waffen.

Sein Reittier ist eine achtbeinige riesenhafte Raubkatze mit seidigem, schwarzem Fell. Aus dem mächtigen, kantigen Schädel ragen zwei Fühler nach oben, mit denen das Tier die Witterung aufnimmt. Es besitzt keine Mähne, in den großen gelben Augen lodert die Mordlust, das mörderische Raubtiergebiß besticht durch zwei nach unten geschwungne Säbelzähne. Yoter nennt diese Bestie zärtlich Okil, er scheint mit ihr verwachsen und steigt freiwillig niemals von ihrem Rücken; falls er Ruhepausen benötigt, dann schläft er vermutlich auch auf seinem Tier. Er unterhält sich mit Okil wie mit einem intelligenten Wesen, und das Tier scheint seine Worte zu verstehen. Okil bewegt sich durch die Luft ebenso sicher, schnell und majestätisch wie auf festem Boden, die achtbeinige Raubkatze scheint förmlich zu schweben, wenn es die Lufträume mit mächtigen Sätzen überwindet. Der Hordenführer der Shrouks ist mit 50 Dämonenkriegern im Auftrag des Dämons Bascion unterwegs, der den Tod des Dämons Asculuum rächen will, welcher auf Gestade und während der Belagerung der Luscuma von Siebentag getötet wurde. Yoter ist ein bewährter Menschjäger und soll Mythor und seinen Gefährten den Garaus machen. Er stellt Mythor schließlich im Zwischenbereich von Sud und Hamboz, der 3. und 2. Stufe der Dämonenleiter, und es kommt zum Zweikampf.

Mythor-Fundort: 108
.
FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.