FANDOM


Yshita von Cruncalor - Ex-HER
Crown Ex

Ex-HerrscherIn


My154

Mythor 154 - Die Schlangengrube - Yshita erhält ihren Zaubertrank vom Schlangenmagier Krol - Titelbild von Nikolai Lutohin, hier FairUse

Yhsita ist die einzige weibliche Clanführerin, eine verführerische Weibsperson von unbestimmbarem Alter, deren dunkelrotes Haar einen geheimnisvollen Kontrast zu ihrer übernatürlich weißen Haut bildet und deren grüne Augen alles in ihren hypnotischen Bann zieht. In ihrer Umgebung erinnert alles an jene Tiere, die ihrem Clan den Namen geben, und selbst ihr makelloser Körper ist stets in Schlangenhäute gehüllt. Burg Cruncalor liegt am Rande des Sumpflandes, das sich praktisch über den gesamten Einflußbereich erstreckt, an einer Gabelung des Stromes Gorgau, der einst mit seinem verzweigten Delta in jenen Binnensee mündete, der sich nunmehr zu einem Meer ausgeweitet hat. Der Gorgau entspringt bekanntlich irgendwo im Drachenfelsmassiv, fließt an der Marktstadt Tambuz vorbei und bildet auch die natürliche Grenze zum Falkenland; eine rege Schiffahrt auf diesem Strom zeugt davon, daß der Schlangenclan allmählich aus seiner Isolation tritt, die er vor ALLUMEDDON innegehabt hat. Burg Cruncalor ist ein düsteres Gemäuer, von dessen Türmen, die einander wetteifernd zu überragen versuchen, ein steter Modergeruch weht; das Gemäuer ist von Schlingpflanzen überwuchert, wo es davon frei ist, finden sich dichte Inseln verschiedener Moose. Die seltenen und sorgsam ausgesuchten Besucher sind überrascht vom Prunk, der sich innerhalb dieser unheimlichen Bastion findet.

Yhsita, herrscht über ein Dutzend Stämme, deren Häuptlinge sie als »Mutter der Schlangen« verehren, weil sie mit diesen Tieren angeblich sprechen kann, deren Gift vielfältig nutzt, und, wenn sie will, selbst zur Schlange wird. Doch was wie die Kunst der Verwandlung scheint, ist in Wirklichkeit nur eine Täuschung: Yhsita suggeriert anderen nur Schlangengestalt anzunehmen. So mächtig sie scheint, so ist sie doch nur das Werkzeug des Schwarzmagiers Krol, der wiederum mit den Schlangen des Bösen paktiert und über eine davon, nämlich Yhr, an Xatan geraten ist. Yhsita ist Krol hörig, denn er ist es, der aus dem Gift der Schlangen ein Lebenselexier gewonnen hat, dem Yhsita ihre immerwährende Jugend und Schönheit verdankt. Immerwährend? Nicht ganz, sondern nur solange Krol es will.

.

.
FlattrButon

FlattrThis.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.